SC Freiburg: Interesse an Daniel Halfar – Vladimir Darida ein Thema beim VfB Stuttgart?

Nach Tim Kleindienst (Energie Cottbus), Lukas Kübler (SV Sandhausen), Vincenzo Grifo (TSG 1899 Hoffenheim), Alexander Schwolow (Arminia Bielefeld, war verliehen) und Amir Abrashi (Grasshopper Club Zürich) steht der SC Freiburg unmittelbar vor einem weiteren Transfer.

Vom FC Bayern München wird U19-Nationalspieler Marco Hingerl, der seinen Abschied aus München schon verkündet hat, in den Breisgau wechseln. Der Mittelfeldspieler dürfte beim Sport-Club allerdings zunächst langsam aufgebaut und über Einsätze in der zweiten Mannschaft herangeführt werden.

Das wäre bei Daniel Halfar nicht nötig, um den sich Freiburg nach Informationen des „Kicker“ bemühen soll. Der 27-jährige Mittelfeldspieler, der das kreative Element stärken könnte, steht beim 1. FC Köln trotz Vertrages bis 2016 vor dem Absprung. Neben dem Sport-Club gibt es allerdings zahlreiche weitere Interessenten für Halfar, der eine Ablöse im mittleren sechsstelligen Bereich kosten dürfte. Unter anderem sollen auch der 1. FC Kaiserslautern, der TSV 1860 München und der SC Paderborn die Fühler nach dem exzellenten Techniker ausgestreckt haben.

Mehrere Interessenten für Darida

Unterdessen zeichnen sich weitere Abgänge von Leistungsträgern ab. Nachdem Jonathan Schmid (TSG 1899 Hoffenheim) und Oliver Sorg (Hannover 96) schon weg sind, könnte sich als nächstes Admir Mehmedi verabschieden. Sollte dessen Schweizer Landsmann Josip Drmic tatsächlich von Bayer Leverkusen zu Borussia Mönchengladbach wechseln, wäre Mehmedi wohl der Leverkusener Wunschnachfolger.

Außerdem gilt der Wechsel von Roman Bürki zu Borussia Dortmund nur noch als Formsache, während Vladimir Darida in seiner Heimat bei „sport.cz“ verlauten ließ, sich einen Verbleib im Breisgau grundsätzlich vorstellen zu können. Allerdings wird der tschechische Nationalspieler schon mit Blick auf seine EM-Chancen dennoch mit hoher Wahrscheinlichkeit wechseln, sollte ein passendes Angebot eingehen.

Und laut der „Badischen Zeitung“ gibt es inzwischen mehrere Interessenten für den laufstarken Mittelfeldmann. Neben dem SV Werder Bremen, dessen Interesse allerdings nicht sonderlich konkret sein soll, nennt das Blatt auch den VfB Stuttgart, der Verstärkung für das zentrale Mittelfeld sucht. Zudem haben wohl mehrere namentlich nicht genannte Vereine aus dem westeuropäischen Ausland ein Auge auf Darida geworden, für den der Sport-Club die 2013 an Viktoria Pilsen bezahlten vier Millionen Euro wohl zurückhaben möchte.