SC Paderborn: Drinkuth geht

Vertrag aufgelöst

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Freitag, 24.07.2020 | 15:49
Felix Drinkuth als Leihspieler in Halle.

Ohne Einsatz im SCP-Dress verlässt Felix Drinkuth den Klub nun endgültig. ©imago images/Picture Point

Der SC Paderborn und Felix Drinkuth gehen ab sofort getrennte Wege. Der ursprünglich noch bis 2021 laufende Vertrag des Flügelstürmers wurde azfgelöst. Drinkuth verbrachte die vergangene Saison auf Leihbasis beim HFC. Für Paderborn kam Drinkuth, der in der Winterpause 2018/19 zum SCP wechselte und gleich an Lotte verliehen wurde, nicht zum Einsatz.

Einienhalb Jahre in Liga drei

„Wir sind mit Felix übereingekommen, dass ein Neuanfang bei einem anderen Verein die beste Lösung für beide Seiten ist. Für seine fußballerische Laufbahn und seinen weiteren Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg“, so Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth.

Drinkuth machte im Dress von Eintracht Norderstedt auf sich aufmerksam, für den der heute 25-Jährige ab 2016 zweieinhalb Jahre in der Regionalliga Nord auflief. 83 Partien bestritt der beidfüßige Angreifer in dieser Zeit, wobei ihm 33 Treffer und 17 Torvorlagen gelangen.

Nach der Verpflichtung lieh ihn Paderborn erst nach Lotte aus, wo er in 16 Drittliga-Partien ohne Torbeteiligung blieb. In Halle lief sein Leihjahr erfolgreicher an, unter Trainer Torsten Ziegner gehörte Drinkuth regelmäßig der Startelf an. Nach dem Re-Start und unter Ismail Atalan sowie dessen Nachfolger Florian Schnorrenberg kamen jedoch nur vier weitere Einsätze hinzu.