SC Paderborn: Gjasula trotz gebrochener Nase wohl dabei

Aber Michel muss wohl weiter aussetzen

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Montag, 24.09.18 | 17:00
Klaus Gjasula pusht seinen Mitspieler Phillip Tietz

Muss Klaus Gjasula neben Helm demnächst auch Maske tragen? ©imago/DeFodi

In der Partie gegen den 1. FC Magdeburg wurde Klaus Gjasula von Gegenspieler Christian Beck während eines Zweikampfes unglücklich getroffen. Der Paderborner musste verletzt das Feld verlassen und wurde mit einer gebrochenen Nase nach knapp einer Stunde ausgewechselt.

Einsatz nur leicht gefährdet

Da kommt die englische Woche nun natürlich ungelegen. Dennoch vermutet man auf Paderborner Seite, dass man bis Mittwoch eine Lösung gefunden hat, wie der Spieler trotz Nasenbruchs einsatzfähig ist. Zu vermuten ist, dass Gjasula mit einer Maske am Millerntor auflaufen wird.

Weiterhin verzichten muss Trainer Steffen Baumgart allerdings sehr wahrscheinlich auf Mittelstürmer Sven Michel. Der 28-Jährige musste schon am Sonntag gegen Magdeburg angeschlagen passen und hat seine Probleme mit der Achillessehne immer noch nicht in den Griff bekommen können. Für ihn wird wahrscheinlich wieder Babacar Gueye von Beginn an auflaufen.

Noch kein Mitglied beim SCP-Sponsor? Jetzt aktuelle sunmaker Erfahrungen lesen & bis zu 200€ Willkommensbonus sichern!