SC Paderborn holt und verleiht Drinkuth

Spielpraxis in Lotte

Felix Drinkuth bei Eintracht Norderstedt

Felix Drinkuth jubelt frühestens in der nächsten Saison für Paderborn. ©Imago/objectivo

Mit Blick auf die nächste Saison führt der SC Paderborn seine Transferaktivitäten in diesem Winter fort. Felix Drinkuth von Regionalligist Eintracht Norderstedt wird unter Vertrag genommen, geht aber gleich wieder weg, um Spielpraxis zu bekommen.

Starke Torquote in Liga vier

Der 24-jährige hat in Ostwestfalen bis 2021 unterschrieben, wird bis Saisonende aber bei den Sportfreunden Lotte in der 3. Liga auflaufen. In der laufenden Saison traf der Außenstürmer elfmal liefert dazu fünf Vorlagen. Letzte Saison waren es 15 Treffer.

„Felix ist ein sein sehr talentierter Spieler, der seine Karriere noch vor sich hat. Er verfügt über eine hervorragende Ausbildung, hohe Schnelligkeit und eine beeindruckende Trefferquote. Ein weiterer Vorteil ist, dass er auf vielen Positionen flexibel einsetzbar ist. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm“, sagt Geschäftsführer Sport Markus Krösche zum Neuzugang.

Der Rechtsfuß war schon im letzten Jahr im Fokus einiger Profi-Klubs gewesen, hatte sich aber dafür entschieden, seine Ausbildung abzuschließen. Ursprünglich hatte er gar für die erste Jahreshälfte eine USA-Reise geplant, wie er in einem Interview im November dem Hamburger Abendblatt verriet. Diese sagte er jedoch wegen des steigenden Interesses von attraktiven Klubs ab. Zudem wünscht Drinkuth sich, nebenher noch studieren zu können.