SC Paderborn: Marlon Ritter fällt vorerst aus

Vertrag mit Timo Mauer aufgelöst

Marlon Ritter

Kann vorerst verletzungsbedingt nicht jubeln: Marlon Ritter © Imago / Kirchner Media

Seit dem gestrigen Samstag genießen die Profis des SC Paderborn eine kleine Auszeit. An vier trainingsfreien Tagen in Folge soll die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart regenerieren und nach der ersten Phase der Vorbereitung auch wieder mentale Kraft tanken für die kommenden Wochen.

Für Marlon Ritter begannen die freien Tage indes mit einer schlechten Nachricht. Der vergangene Saison von Fortuna Düsseldorf ausgeliehene und Ende Juni fest verpflichtete Offensivmann erlitt am Donnerstag im Testspiel beim SC Verl (1:1) einen kleinen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich und muss nach offiziellen Vereinsangaben vorerst „einige Zeit kürzer treten“.

Wie lange Ritter nicht voll belastbar und somit auch nicht einsatzfähig sein wird, teilte der SCP nicht mit. Es ist aber davon auszugehen, dass der 23-Jährige zumindest in den nächsten beiden Wochen keine Testspiele bestreiten kann.

Mauer wechselt nach Chemnitz

Gar nicht mehr im Paderborner Trikot zu sehen sein wird unterdessen Timo Mauer. Der noch bis 2019 laufende Vertrag mit dem vor einem Jahr von RB Leipzig gekommenen Flügelspieler, der vergangene Saison auf Leihbasis für Carl Zeiss Jena spielte, wurde in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Bereits tags zuvor hatte der Chemnitzer FC die Verpflichtung Mauers bekannt gegeben, sodass die Trennung nicht mehr überraschte.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!