Beste Wettanbieter Pferdewetten 2019

Anbieter, Wettarten & Tipps

Wetten auf Pferderennen sind wahrscheinlich die ältesten Sportwetten der Welt. Während früher vor allem an der Strecke gewettet wurde, haben Pferdewetten inzwischen auch den Weg ins Internet gefunden und werden von online Sportwettenanbietern geführt.

Beliebt ist Pferdesport vor allem in England, wo es auch die größten Rennen gibt. Frankreich hat eine ebenso lange Tradition, gerade auch im Wetten auf die schnellen Vierbeiner. Auch in Deutschland erfreuen sich Pferde großer Popularität, gibt es doch über 40 Rennbahnen in Deutschland.

Wir zeigen Euch in unserem Ratgeber, die besten Pferdewetten Anbieter im Vergleich und geben in einem kleinen Pferdewetten Wiki eine Erklärung zu wichtigen Begriffen sowie Renn- und Wettarten. Abschließend gibt es 3 Tipps für Eure Pferdewetten.

Die besten Wettanbieter für Pferdewetten

Welche Pferdewettenanbieter gibt es?

Im Gegensatz zu England haben in Deutschland die online Wettanbieter nur selten Pferderennen im Angebot. Bei den deutschsprachigen wie Interwetten oder Tipico findet Ihr sie gar nicht.

Der Spezialist auf dem Gebiet Pferdewetten heißt Racebets. Der komplett auf Pferderennen ausgerichtete online Wettanbieter hat das beste Angebot, gibt gute Pferdewetten Erklärungen und überzeugt unseren Racebets Erfahrungen zufolge auch mobil. Besonderer Pluspunkt: Viele Pferderennen sind im Stream zu verfolgen, sodass man seine Pferdewetten live begleiten kann.

Gibt es einen Pferdewetten Bonus?

Wer bei Racebets ein Konto eröffnet, kann den Racebets Bonus nutzen. Eure erste Einzahlung – zum Beispiel via Paysafecard – wird dann bis zu einem Betrag von 100€ verdoppelt.

Pferdewetten Wiki

Trabrennen
Wie der Name schon sagt, dürfen sich Pferde bei diesen Rennen nur im Trab bewegen. Meistens wird bei Trabrennen nicht geritten, sondern in einem kleinen einachsigen Wagen, dem sogenannten Sulky, gefahren. In Deutschland liegen bei Pferdewetten Trabrennen eher im Trend als etwa in England, obwohl sie auch dort gefahren werden.

Galopprennen
Hier geht es einfach darum, so schnell wie möglich ans Ziel zu kommen, also in der schnellsten Gangart, dem Galopp, zu rennen. Jagdrennen führen dabei über feste Hindernisse, wie Gräben oder Hecken, während die Pferde bei Hürdenrennen über Stangen oder ähnliches springen.

Totes Rennen
Von einem toten Rennen spricht man, wenn zwei oder mehr Pferde genau gleichzeitig über die Ziellinie kommen.

Siegwetten
Bei Siegwetten setzt man auf den Sieger eines Pferderennens. Das gewählte Pferd muss also als erstes ins Ziel kommen.

Platzwetten
Bei Platzwetten oder auch Sieg/Platz-Wetten setzt man darauf, dass ein Pferd entweder gewinnt oder einen der ersten drei Plätze belegt.

Zwillingswette
Bei der Zwillings- oder Zweierwette muss man die ersten beiden Pferde im Ziel in der richtigen Reihenfolge vorhersagen. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert die Dreierwette. Manchmal werden haben Pferdewetten Anbieter auch Viererwetten.

Super-6 Wette
An Renntagen findet nicht nur ein einziges Rennen an einem Tag statt, sondern es werden in verschiedenen Leistungsklassen, Rennarten und Distanzen Sieger ermittelt. Wer eine Super-6 (auch Top-6-Wette, im englischen Scoop6) spielt, wettet auf sechs Sieger bei sechs Rennen eines Tages.

Kann ich bei Pferdewetten live setzen?

Livewetten gibt es bei Pferderennen nicht. Die Erklärung ist einfach: Sie sind zu schnell vorbei, als dass die Anbieter ihre Quoten anpassen könnten.

Pferdewetten Tipps

1Informationen sammeln

Zu Pferdewetten Insider Tipps zu bekommen ist sehr schwierig. Wir raten daher dazu, sich selbst gut zu informieren. Der Pferdewetten Anbieter Racebets hilft dabei. Die Favoriten sind bei den einzelnen Rennen benannt, Ihr könnt zudem die Leistungsdaten jedes Pferdes aufrufen. Unter dem Menü-Punkt „Redaktion“ gibt es Blog-Beiträge, Tipps und weitere interessante Artikel.

2Platzwetten spielen

Wenn Ihr wetten wollt, lohnen sich vor allem die sogenannten Platzwetten. Ihr setzt also darauf, dass ein Pferd einen der ersten drei Plätze belegt.

3Bei großen Events wetten

Am besten lässt sich bei großen Rennen wie dem Cheltenham Festival und dem Grand National in England oder dem amerikanischen Kentucky Derby wetten. Hier treffen sich die besten Pferde, sodass man kann sicher sein darf, dass sie Ihre beste Leistung bringen und ein Rennen nicht nur als Trainingslauf nutzen.

Fazit zu Pferdewetten

Pferderennen sind spannend, mit einer kleinen Wette erhöht sich der Spaßfaktor aber noch deutlich. Für Sportwetten-Freunde sind sie außerdem interessant, weil die Quoten im Schnitt recht hoch sind. Anders als im Fußball kann man auch mit einem Favoriten-Tipp noch gute Gewinne erzielen.

Auch wer sich noch nicht so gut auskennt, kann dank Seiten wie der von Pferdewetten Anbieter Racebets schnell einen Überblick erhalten und sich an die ersten Einsätze trauen. Wir empfehlen daher: Einfach mal ausprobieren!

Die besten Wettanbieter für Pferdewetten