Maestro Card Sportwetten

Einzahlung, Auszahlung + die besten Wettanbieter

Jeder, der eine Girokarte seiner Bank besitzt, hat wahrscheinlich schon mal das blau-rote Maestro-Card-Logo gesehen, welches auf der EC-Karte prangt. Mit dieser sogenannten Debitkarte kann bargeldlos bezahlt oder Geld an jedem Automaten mit Maestro-Logo vom Bankkonto abgehoben werden.

Eine Einzahlung auf das Wettkonto ist mit dieser auch Geldkarte oder Bankomatkarte genannten Zahlweise allerdings nicht möglich. Neben der Maestro-Debitkarte gibt es aber außerdem eine Maestro-Kreditkarte, die wiederum Einzahlungen auf das Wettkonto möglich macht. Dabei gilt es allerdings einiges zu beachten.

Wie funktioniert Maestro Card?

Die Maestro-Karte gehört zum Unternehmen Mastercard. Das Unternehmen gibt zum einen Debitkarten heraus, mit der Geld abgehoben oder bargeldlos bezahlt werden kann und arbeitet dahingehend mit bekannten Banken wie der Sparkasse zusammen. Die Funktionsweise des auch EC-Karte genannten Zahlungsmittels sollte bekannt sein.

Gleichzeitig gibt Mastercard aber auch Maestro-Kreditkarten heraus, mit denen bei Wettanbietern eingezahlt werden kann. Der Unterschied, ob Ihr eine Maestro Debit- oder eine Maestro Kreditkarte in den Händen hält, liegt im Detail.

Bei einer Maestro Debitkarte, steht nämlich in dem blau-roten Logo, das sich meist auf der Vorderseite der Karte befindet „Maestro“. Damit könnt Ihr nicht bei Wettanbietern einzahlen. Habt Ihr stattdessen eine Karte, auf der zwar das Logo aufgedruckt ist, aber innerhalb davon der Schriftzug „MasterCard“ prangt, dann habt Ihr eine Kreditkarte. Mit dieser könnt Ihr bei Wettanbietern einzahlen.

Tipp: Wolltet Ihr mit Eurer Maestro-Debitkarte einzahlen, geht dies zwar nicht. Allerdings könnt Ihr auch Geld direkt vom Bankkonto auf das Wettkonto buchen. Wählt dazu als Einzahlungsmethode „Banküberweisung“ aus. Habt Ihr Online-Banking, könnt Ihr auch Trustly oder Klarna für Sportwetten verwenden, das geht deutlich schneller.

Wofür eignet sich Maestro Card?

Die Maestro Kreditkarte eignet sich zum bargeldlosen Bezahlen. Als Ergänzung zur regulären Maestro EC-Karte gewährt sie einen Kreditrahmen, was bedeutet, die mit der Maestro-Kreditkarte gezahlten Beträge werden erst am Ende des Monats vom Bankkonto abgezogen. Allerdings kann mit der Maestro Kreditkarte nicht nur Geld versendet, sondern auch empfangen werden.

Einzahlung:
Mit Maestro Kreditkarte kann in Echtzeit eingezahlt werden. Beim Wettanbieter müssen einmalig wenige Details hinterlegt werden, die direkt auf der Karte stehen. Danach wird der gewünschte Betrag auf dem Wettkonto gutgeschrieben.

Einzahlungen haben bei den Wettanbietern, die Maestro als Zahlweise anbieten, wie bei anderen Kreditkarten einen meist größeren Rahmen als zum Beispiel PayPal. Nicht selten liegt der maximale Einzahlungsbetrag bei ca. 10.000€ oder mehr.

Auszahlung:
Generell kann mit einer Maestro Kreditkarte auch Geld empfangen werden. Allerdings weisen manche Wettanbieter darauf hin, dass eine Auszahlung über Maestro-Card nicht möglich ist, wie zum Beispiel bei bwin. Bereits bei der Einzahlung sollte geprüft werden, ob eine Auszahlung auf diese Zahlweise möglich ist. Wird dies beim Wettanbieter nicht deutlich, empfehlen wir den Kundenservice zu kontaktieren.

Wie sicher ist Maestro Card?

Die Maestro Card wird vom Unternehmen Mastercard herausgeben. Mastercard ist als Aktiengesellschaft zu enorm hohen Sicherheitsstandards verpflichtet, die das Unternehmen auch einhält. Mastercard hat mehrere Mechanismen entwickelt, um das Bezahlen per Kreditkarte noch sicherer zu machen. Gleichzeitig hat das Unternehmen eine riesige Support-Abteilung, die rund um die Uhr erreichbar ist. Genauso prüft Mastercard jede Transaktion und beugt so Kreditkartenbetrug vor.

In der Vergangenheit kam es vor, dass so genannte Phishing-Mails von Betrügern verschickt wurden, die nach persönlichen Kreditkartendaten fragten. Das Unternehmen Mastercard würde solche persönlichen Daten nicht per Mail anfragen.

Gebt also Eure persönlichen Kreditkarteninformationen nie per Mail heraus. Wenn Ihr denkt, dass Ihr eine solche Phishing-Mail erhalten habt, bekommt Ihr bei Mastercard Hilfe, indem Ihr an [email protected] schreibt

Fallen bei Sportwetten mit Maestro Card Gebühren an?

Das liegt am Wettanbieter. Generell zahlt Ihr keine Gebühren für eine Kreditkarten-Transaktion zum Wettanbieter, wohl können dem Wettanbieter allerdings Kosten anfallen. Manche Buchmacher geben diese Kosten an ihre Kunden weiter. In unserem Test ist uns allerdings kein Wettanbieter aufgefallen, der Gebühren auf die Einzahlung per Maestro Card erhebt.

Voraussetzungen für Maestro Sportwetten

Eine Maestro Kreditkarte ist wie die Maestro Giro-Karte direkt mit dem Bankkonto verbunden. Der einzige Unterschied: Bei der Maestro Kreditkarte wird der Betrag nicht direkt abgebucht, sondern erst am Monatsende. Stellt also sicher, dass Euer Bankkonto dann ausreichend gedeckt ist und dass das Limit nicht überschritten wird.

Wie zahle ich für Sportwetten mit Maestro?

Der Prozess der Einzahlung via Maestro geht relativ schnell und dauert nur wenige Minuten.

1Auswählen

Wenn Ihr Euch beim Wettanbieter angemeldet habt, seht Ihr normalerweise einen Button „Einzahlen“ oder „Kasse“. Klickt darauf und Ihr seid im Einzahlungsmenü.

2Betrag eingeben

Wählt dort als Einzahlungsmethode „Maestro“ aus und gebt den gewünschten Betrag ein. Nicht bei allen Wettanbietern wird Maestro als Zahlweise angeboten. Bei tipico ist dies zum Beispiel nicht der Fall.

3Kartendaten eingeben

Beim Wettanbieter zu hinterlegen sind einmalig die Kartennummer, das Gültigkeitsdatum sowie der Vor- und Nachname des Karteninhabers. Achtung: Dieser muss immer mit dem Namen des Wettkonto-Inhabers übereinstimmen. Diese benötigten Daten stehen allesamt auf der Kreditkarte.

Zudem wird bei jeder Maestro-Einzahlung eine dreistellige Prüfziffer (auch CVC genannt) abgefragt. Diese ist auf dem Unterschriftenfeld auf der Rückseite zu finden und besteht aus den letzten drei Ziffern.

4Wetten

Sind alle Details eingegeben, wird der zuvor festgelegte Betrag auf das Wettkonto überwiesen und kann platziert werden.

Alternativen für Maestro

Für jene, die über eine Maestro Kreditkarte einzahlen wollen, ist logischerweise auch die Mastercard interessant, die vom gleichen Unternehmen stammt. Wer hingegen vorhatte, mit der Geldkarte einzuzahlen, sollte sich Trustly oder Klarna anschauen.

Voraussetzung für die beiden Zahlweisen ist, dass Ihr Online-Banking nutzt. Dann kann direkt mit den Zugangsdaten zum Online-Banking über den Wettanbieter auf das eigene Bankkonto zugegriffen und Geld in Echtzeit zum Wettanbieter transferiert werden.

Fazit für Sportwetten mit Maestro Card

Geld mit der Maestro Geldkarte, auch Giro- oder EC-Card genannt, auf das Wettkonto zu buchen, ist nicht möglich. Dies geht allerdings mit der Maestro-Kreditkarte. Soll Geld direkt vom Bankkonto auf das Wettkonto fließen, ist dazu keine EC-Karte nötig.

Das spricht für Maestro Card
  1. Schnelle Einzahlung
  2. Hoher Maximaleinzahlungsbetrag
  3. Sehr hohe Sicherheitsstandards
  4. Bei vielen Wettanbietern vorhanden

Der Betrag kann entweder per Banküberweisung zum Wettanbieter überwiesen werden, oder, was wir empfehlen, per Trustly auf das Wettkonto gebucht werden. Haltet dazu Eure Zugangsdaten zum Online-Banking bereit.