SpVgg Greuther Fürth: Flügelstürmer Flavio im Fokus?

Fürther Scouts beobachten den Akteur vom Floridsdorfer AC

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 03.12.16 | 07:59
Veton Berisha

Bekommt Veton Berisha auf dem rechten Flügel Konkurrenz? © Imago

Mit dem 2:1 beim Karlsruher SC hat die SpVgg Greuther Fürth auch die zweite Partie unter Interimstrainer Janos Radoki gewonnen, dessen Chancen auf eine dauerhafte Ernennung zum Chefcoach damit sicherlich nicht kleiner geworden sind. Richtig zufrieden war der ehemalige Verteidiger mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Karlsruhe aber nicht.

„ Ich bin auch etwas sauer. ”
Janos Radoki

So monierte Radoki, dass es seine Elf nach der 2:0-Führung verpasst hat, mit dem dritten Treffer den Deckel zuzumachen: „Ich bin daher auch etwas sauer, dass man eine Partie, die man so im Griff hat, so leichtfertig wieder aufs Spiel setzt. Jetzt bin ich aber glücklich, dass unser Torhüter den Elfmeter in der letzten Minute so sensationell hält und wir hier drei Punkte mitnehmen“, zog Radoki auf nordbayern.de aber dennoch ein positives Fazit verbunden mit einem Lob für Keeper Balasz Megyeri, der in der Schlussminute mit dem gehaltenen Strafstoß von Dimitris Diamatakos den Verlust von zwei Zählern verhinderte.

Suche nach neuem Personal läuft

Dass sich die Tabellensituation mit nun 20 Punkten deutlich freundlicher darstellt als noch vor zwei Wochen, erleichtert es den Fürther Verantwortlichen unabhängig von der Trainerfrage auch, die Kaderplanung für die Rückrunde zu intensivieren.

Neben einem Trio von Rot-Weiß Oberhausen – Verteidiger Oliver Steurer, den Offensivmann Arnold Budimbu und Mittelfeldtalent Chris Führich – beschäftigt man sich in Fürth offenbar auch mit Flügelspieler Flavio vom Floridsdorfer AC. Der 20-Jährige von den Kap Verden hat für den österreichischen Zweitligisten in der laufenden Saison in 17 Spielen fünf Tore erzielt und soll laut „Sky Austria“ am Freitag bei der 0:1-Niederlage seines Klubs bei der WSG Wattens von Fürther Scouts beobachtet worden sein.