SpVgg Greuther Fürth: Gute Reaktion nach der Heidenheim-Pleite

Kleeblatt zu Hause weiter unbesiegt

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 19.08.20 | 07:43
Sascha Burchert

Hielt seinen Kasten gegen den HSV wieder sauber: Sascha Burchert © Imago / Jörg Schueler

Nach der 0:2-Niederlage der SpVgg Greuther Fürth am Sonntag beim 1. FC Heidenheim hatte Damir Buric nicht mit Kritik an seiner Mannschaft gespart. Der Kleeblatt-Coach bemängelte eine fehlende Entschlossenheit in den Zweikämpfen, zu viele einfache Fehler und generell zu wenig Leidenschaft und Aggressivität.

Am gestrigen Donnerstag war Buric hingegen zufrieden, sah der 54 Jahre alte Fußball-Lehrer doch beim torlosen Unentschieden gegen den Hamburger SV eine Reaktion seiner Elf.

„ Es war ein toller Fight von unserer Mannschaft. ”
Damir Buric

„Die Zuschauer können heute zufrieden nach Hause gehen, es war ein toller Fight von unserer Mannschaft. Wir haben heute das gezeigt, was wir können: Dass wir Räume eng halten, dass die Abstände klein sind“, war Buric mit der Defensivarbeit zufrieden, ließ in seinem offiziellen Statement aber auch ein nicht unerwähnt, dass die Offensivbemühungen ausbaufähig waren: „Unsere Konter haben wir in der zweiten Halbzeit nicht optimal gespielt.“

Nur Union Berlin punktet zu Hause besser

Nun steht erst einmal Regeneration im Vordergrund, steigt die nächste Begegnung bei Dynamo Dresden doch bereits am Sonntag. Bei den zuletzt zweimal siegreichen Sachsen, die mit zwölf Zählern punktgleich sind, soll im Idealfall natürlich der zweite Auswärtssieg nach dem 1:0 in Duisburg eingefahren werden.

Bislang stehen in der Fremde vier Punkte aus drei Spielen zu Buche, während in der Heimtabelle nur der 1. FC Union Berlin vor der SpVgg liegt. Die Eisernen holten im eigenen Stadion zehn Zähler aus vier Begegnungen, Fürth steht bei acht. Die Heimstärke aus der vergangenen Spielzeit, als das Kleeblatt das drittbeste Heimteam stellte und 31 von insgesamt 40 Punkten vor eigenem Publikum verbuchte, scheint man sich in Fürth bewahrt zu haben.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!