SpVgg Greuther Fürth: Julian Green bleibt

US-Nationalspieler unterschreibt bis 2020

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 19.08.20 | 07:42
Julian Green

Bleibt zwei weitere Jahre in Fürth: Julian Green © Imago / Zink

Abgesehen von der Weiterverpflichtung des zuvor von Lechia Gdansk nur ausgeliehenen Mario Maloca hat sich bei der SpVgg Greuther Fürth in den ersten Wochen nach dem Saisonende in Sachen Neuzugänge nichts getan. Dafür geht es beim Kleeblatt in den vergangenen Tagen nun Schlag auf Schlag.

Nach den am Donnerstag und Freitag vermeldeten Verpflichtungen von Daniel Keita-Ruel (Fortuna Köln), Maximilian Sauer (Eintracht Braunschweig) und Tobias Mohr (Alemannia Aachen) gab die SpVgg am heutigen Sonntag auch den Verbleib von Julian Green bekannt.

Buric wünscht sich mehr Effizienz

Der bislang vom VfB Stuttgart nur ausgeliehene US-Nationalspieler, der am letzten Spieltag mit seinem Tor zur zwischenzeitlichen Führung beim 1. FC Heidenheim (1:1) großen Anteil daran hatte, dass nur kurz wirklich um den Klassenerhalt gebangt werden musste, unterschrieb am Ronhof nun einen Vertrag bis Juni 2020.

„Julian hat eine sehr gute Veranlagung. Seine technischen Qualitäten und sein Spielverständnis sind für die zweite Liga außergewöhnlich. Wir wollen mit ihm daran arbeiten, dass er das noch öfter in Zählbares ummünzen kann und konstant gute Leistungen bringt“, freut sich Trainer Damir Buric auf der vereinseigenen Webseite über den Verbleib des 23-Jährigen, der es in 24 Spielen auf drei Treffer und eine Vorlage brachte.

Zu den Modalitäten des Wechsels wurde bislang nichts bekannt. Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke hat allerdings frühzeitig anklingen lassen, Green keine Steine in den Weg legen zu wollen, was sich auch an der Höhe der Ablöse ablesen lassen dürfte.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!