SpVgg Greuther Fürth: Statistisch ein Absteiger

Zweitschwächste Offensive und drittschlechteste Defensive

Stefan Leitl

Sein Team hat defensiv wie offensiv Luft nach oben: Stefan Leitl © imago images / Zink

Bei acht Punkten Vorsprung auf Relegationsplatz 16 und nur noch drei ausstehenden Spielen sieht es für die SpVgg Greuther Fürth stark nach einem weiteren Jahr in der 2. Bundesliga aus. Sollten der 1. FC Magdeburg und der FC Ingolstadt am kommenden Wochenende nicht gewinnen, wäre die SpVgg bereits vor dem eigenen Heimspiel am Montagabend gegen den 1. FC Köln endgültig durch.

Um aus eigener Kraft auf die sichere Seite zu kommen, benötigt das Kleeblatt aber noch einen Sieg. Ein Unentschieden könnte dagegen aufgrund der Tordifferenz zu wenig sein. Nur der MSV Duisburg weist mit minus 24 Treffern eine schlechtere Tordifferenz auf und Ingolstadt steht ebenfalls bei minus 16 Toren, hat aber einmal öfter getroffen.

Nur Magdeburg trifft seltener

Richtet man den Blick nur auf das Torverhältnis, würde Fürth sogar zu den heißesten Abstiegskandidaten zählen. Die 34 erzielten Tore werden ligaweit nur noch vom 1. FC Magdeburg (32) knapp unterboten, während sich Schlusslicht Duisburg auf Augenhöhe bewegt. 50 Gegentreffer sind unterdessen gemeinsam mit Armina Bielefeld der drittschlechteste Wert der Liga nach dem FC Ingolstadt (51) und wiederum Duisburg (58).

Die nach dem Trainerwechsel von Damir Buric zu Stefan Leitl vorhandene Stabilität mit nur fünf Gegentoren in sieben Spielen (0,71 im Schnitt) ist zuletzt wieder etwas abhanden gekommen. An den letzten vier Spieltagen musste Keeper Sascha Burchert siebenmal (durchschnittlich 1,75 Gegentore) hinter sich greifen. Damit bewegte sich das Kleeblatt fast wieder auf dem Level der ersten 20 Spieltage mit 38 Gegentoren (1,90 im Schnitt).

Weil zugleich die 13 erzielten Rückrundentore die wenigsten aller 18 Mannschaften sind, gibt es rund um den Fürther Ronhof genügend Verbesserungspotential. Auch dann, wenn am Ende der zu erwartende Klassenerhalt steht.

Gewinn das Kleeblatt gegen Köln? Jetzt mit 25.00-Quote auf Greuther Fürth wetten!