SpVgg Greuther Fürth: Yildirim geht – Azzouzi kommt

Kleeblättler holen neuen Sportdirektor

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 19.08.20 | 07:42
Rachid Azzouzi, Sportdirektor von Greuther Fürth

Wieder in Fürth: Der neue Sportdirektor Rachid Azzouzi ©Imago

Es hatte sich angedeutet, nun hat die SpVgg Greuther Fürth den Wechsel auf dem Sportdirektor-Posten bestätigt. Ramazan Yildirim ist mit sofortiger Wirkung freigestellt, dafür kehrt Rachid Azzouzi zu den Kleeblättlern zurück. Das vermeldeten die Franken am Mittwochnachmittag auf Ihrer Vereinshomepage.

Neue Impulse nötig

In Bezug auf den scheidenden Yildirim äußerte sich SpVgg-Präsident Helmut Hack. „Wir haben in den vergangenen Wochen die sportliche Situation analysiert und sind im Rahmen dieser Bewertung zu dem Schluss gekommen, dass Veränderungen in der sportlichen Verantwortung und damit neue Impulse notwendig sind.“

Der heute 42-Jährige war von August 2015 bis Januar 2016 Chefscout der Fürther, bevor er ab diesem Zeitpunkt als Sportdirektor fungierte. In den letzten Wochen fehlte ihm allerdings offensichtlich der Rückhalt im Verein, sodass die Trennung letztlich nicht überraschend kam.

Alter Bekannter

Auch sein Nachfolger hat bereits Spuren bei der SpVgg hinterlassen. Azzouzi trainierte nach seiner aktiven Karriere, in der er allein für Fürth insgesamt 179 Mal auf dem Feld stand, die U17 der Kleeblättler, war danach Teammanager sowie knapp vier Jahre Sportlicher Leiter. Nach dem Ende seines Engagements zog es ihn zu Fortuna Düsseldorf und zum FC St. Pauli, wo der Marokkaner weitere Erfahrungen sammelte.

„ Es ist für mich eine Herzensangelegenheit ”
Azzouzi über seine Rückkehr

„Es ist gerade eine schwere Situation, aber es ist für mich eine Herzensangelegenheit, die wir alle im Verein mit viel Energie angehen werden“, so Azzouzi, der ein weiteres Thema anspricht, auf das er bereits im Liga-Zwei.de-Interview zurecht großen Wert gelegt hatte: „Es kommt nun auf Geschlossenheit auf allen Ebenen und den Fokus auf das Wesentliche an.“

Schafft Greuther Fürth den Klassenerhalt? Jetzt wetten!