SpVgg Greuther Fürth: Zu harmlos in der Fremde

Jetzt geht's zum Aufstiegsfavoriten HSV

Daniel Keita-Ruel in Aktion.

Wartet seit fünf Monaten auf einen Treffer in fremden Stadien: Daniel Keita-Ruel. ©Imago/Zink

Mit Stefan Leitl auf dem Trainerstuhl hat sich die SpVgg Greuther Fürth merklich stabilisiert. Kassierte das „Kleeblatt“ in neun der letzten elf Partien unter seinem Vorgänger Damir Buric mindestens zwei Gegentreffer, stand in zwei von drei Spielen unter Leitl die Null.

Das spiegelte sich auch in de Ergebnissen wieder, Fürth ist seit drei Partien ungeschlagen und kann mit fünf Zählern aus diesen Partien durchaus zufrieden sein. Vor allem die Unentschieden gegen Kiel und Heidenheim, zwei Teams aus dem oberen Tabellendrittel, machen Hoffnung für die schwere Aufgabe, die der Spielplan für den kommenden Montag bereithält.

Auswärts fehlt die Torgefahr

Dann muss Fürth zum HSV. „Besondere Maßnahmen werden wir nicht ergreifen. Wir haben Vertrauen in das, was wir uns in den letzten Wochen erarbeitet haben“, gab sich Leitl auf der Pressekonferenz am Freitag trotz des prominenten Gegners entspannt.

Defensiv darf der 41-Jährige mit der Entwicklung durchaus zufrieden sein, offensiv dürfte die Ausbeute aber ruhig etwas üppiger ausfallen. Vor allem die erst acht erzielten Auswärtstore – der schlechteste Wert aller 18 Zweitligisten – dürften vor der Fahrt nach Hamburg für Kopfzerbrechen sorgen.

Keita-Ruel trifft (fast) nur zu Hause

Und dann wäre da noch die „Auswärtsschwäche“ von Daniel Keita-Ruel. Der Angreifer ist mit neun Treffern zwar für mehr als ein Drittel der Fürther Treffer (24) verantwortlich, war in der Fremde bislang aber erst einmal erfolgreich, Ende September in Dresden.

„Dass wir ihn als Mannschaft in die Position bringen wollen, dass er wieder Tore macht, ist klar. Letztendlich darf aber jeder Tore machen“, nimmt Leitl die gesamte Mannschaft in die Pflicht, Druck von Keita-Ruel zu nehmen. Sollte die Partie gegen Hamburg aber wie bereits in der Hinrunde 0:0 enden, wäre man in Fürth sicherlich auch ohne einen eigenen Treffer zufrieden.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bethard? Jetzt exklusiven bethard Bonus sichern & mit bis zu 50€ gratis Guthaben auf Fürth wetten!