SSV Jahn Regensburg: Kommt Dominik Kaiser aus Hoffenheim?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 12.07.12 | 10:47

Gut drei Wochen vor Beginn der neuen Saison mit dem bayerischen Derby beim TSV 1860 München sind beim SSV Jahn Regensburg noch immer einige Planstellen im Kader des neuen Trainers Oscar Corrochano zu besetzen.

Als Kandidat für einen Wechsel in die Oberpfalz gilt nun nach Informationen des „Kicker“ auch Dominik Kaiser, der die TSG 1899 Hoffenheim mangels Persektive verlassen wird und zuletzt vor allem mit RB Leipzig in Verbindung gebracht wurde.

Der 23-Jährige, der im defensiven Mittelfeld zuhause ist, kam in den vergangenen Jahren zu zehn Bundesliga-Einsätzen, schaffte den Durchbruch im Kraichgau aber nicht und wurde überwiegend in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga eingesetzt.

In Regensburg hätte der beidfüßige Kaiser wohl durchaus gute Chancen auf einen Platz in der Stammelf. Nachdem Tobias Schlauderer seine Karriere beendet hat, stehen mit Thomas Kurz und Oliver Hein nur noch zwei defensive Mittelfeldspieler im Kader, wobei Allrounder Kurz auch in der Abwehr und im Angriff eingesetzt werden kann und Hein auch eine Alternative für das offensive Mittelfeld ist.