SV Darmstadt 98: Dirk Schuster wohl vor Rückkehr

Neuer Trainer schon in Fürth auf der Bank

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 11.12.17 | 20:19
Dirk Schuster

Bald wieder mit der Lilie auf der Brust? Dirk Schuster (r.) © Imago

Zwei Tage nach der Entlassung von Trainer Torsten Frings und seinem Assistenten Björn Müller ist weiterhin nicht klar, mit welchem Coach der SV Darmstadt 98 am Sonntag zum letzten Spiel im Jahr 2017 bei der SpVgg Greuther Fürth antreten wird. Es ist aber geplant, dass ein neuer Cheftrainer bereits in diesen Tagen das Kommando übernehmen soll.

„ Wir streben eine schnelle Lösung an. ”
Rüdiger Fritsch

„Wir wollen dort nicht mit einer Interimslösung arbeiten. Wir streben eine schnelle Lösung an, mit dem Trainer, der es auch in der Rückrunde richten soll“, erklärte Präsident Rüdiger Fritsch gegenüber kicker.de, dass nach Möglichkeit auf eine Interimslösung verzichtet werden soll.

Differenzen offenbar beseitigt

Zu den kursierenden Namen wollte sich Fritsch naturgemäß nicht äußern, doch deutet einiges auf eine Rückkehr von Dirk Schuster hin. Nach Informationen von hr-sport war der einstige Erfolgstrainer der Lilien (Dezember 2012 – Juni 2016) bereits am Sonntag zu Gesprächen in Darmstadt. Die beim Abgang Schusters 2016 in Richtung FC Augsburg entstandenen Ungereimtheiten scheinen somit ausgeräumt und kein Hindernis für ein erneutes Engagement zu sein.

Sollte es wider Erwarten nicht zum Abschluss mit Schuster kommen, gelten mit Bernd Hollerbach, Ismail Atalan und Jens Keller drei andere Trainer, die alle bis vor kurzem noch in der 2. Bundesliga gearbeitet haben, als Kandidaten.

Während Hollerbach seit seinem Aus bei den Würzburger Kickers am Ende der Vorsaison am längsten aus dem Geschäft ist, wurden Atalan beim VfL Bochum und Keller beim 1. FC Union Berlin erst vor wenigen Wochen entlassen.

Gewinnt Darmstadt in Fürth? Jetzt wetten!