SV Darmstadt 98: Frings entlassen

Lilien ziehen Reißleine

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Sonntag, 10.12.17 | 08:04

Muss seinen Posten räumen. Torsten Frings wurde in Darmstadt von seinen Aufgaben entbunden. ©Imago/Revierfoto

Nun also doch. Schien es nach dem 0:1 in Aue noch eine letzte Chance für Torsten Frings zu geben, zogen die Verantwortlichen von Darmstadt 98 am Samstagnachmittag die Reißleine und gaben die Trennung von ihrem Cheftrainer bekannt.

„ Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht ”
Rüdiger Fritsch

Der frühere Nationalspieler ist mit den Lilien nach elf sieglosen Partien in Folge auf den Relegationsplatz abgerutscht. Präsident Rüdiger Fritsch bedauerte die Negativ-Entwicklung, sah allerdings keine andere Möglichkeit:

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, weil wir Torsten Frings fachlich und menschlich außerordentlich schätzen. Nach intensiver Analyse der aktuellen sportlichen Entwicklung sind wir aber zu der Auffassung gelangt, diesen schmerzhaften Schritt vollziehen zu müssen. „

Dritte Entlassung innerhalb von fünf Tagen

Nach Jens Keller (Union Berlin) und Olaf Janßen (St. Pauli) ist Frings der dritte Zweitliga-Trainer binnen fünf Tagen, der seinen Posten räumen muss. Neben Frings wurde auch sein Assistent Björn Müller freigestellt. Einen Nachfolger haben die Lilien noch nicht bekannt gegeben. Gut möglich, dass letzte Spiel vor der Winterpause gegen die direkte Konkurrenz aus Fürth von einer Interimslösung betreut wird.

Gewinnt Darmstadt in Fürth? Jetzt wetten!