SV Darmstadt 98: Sandro Sirigu droht eine lange Pause

Torsten Frings sauer auf den Schiedsrichter

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 09.11.17 | 08:28
Sandro Sirigu

Verletzt vom Platz: Sandro Sirigu (l.) © Imago / Jan Huebner

Allzu positiv waren die Gefühle beim SV Darmstadt 98 am Samstagnachmittag nach der Partie bei Eintracht Braunschweig (2:2) trotz des Auswärtspunktes beim Vorjahresdritten nicht. Zum einen waren die Lilien dem Sieg bis zum Patzer von Keeper Joel Mall, der in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Ball fallen ließ und Braunschweigs Patrick Schönfeld den Ausgleich ermöglichte, ganz nahe.

Und zum anderen musste Darmstadt mit Sandro Sirigu einen verletzten Spieler beklagen, für den die Hinrunde beendet sein könnte. In der 27. Minute wurde Sirigu von Julius Biada so mit Anlauf von den Beinen geholt, dass ein Platzverweis eigentlich zwangsläufig war. Schiedsrichter Patrick Alt beließ es allerdings bei Gelb und zog damit – berechtigterweise – den Ärger der Darmstädter Bank auf sich.

Diagnose am Montag

„Ich habe selten in meiner Karriere ein so ein brutales Foul gesehen. Und ich war kein Spieler, der zurückhaltend war. Ganz ganz klare Rote Karte“, zeigte sich Lilien-Coach Torsten Frings gegenüber Bild auch nach dem Abpfiff mächtig angefressen ob des ausgebliebenen Platzverweises, der Darmstadt eine gute Stunde in Überzahl beschert hätte.

„ Unser Doktor geht vom Schlimmsten aus. ”
Torsten Frings

Noch mehr als dass es in Gleichzahl weiter ging, ärgert Frings die wahrscheinlich schwere Verletzung Sirigus, der sich bei der Attacke Schien- und Wadenbein verdrehte. Eine Diagnose wird es am Montag bei einer MRT-Untersuchung geben, wobei sich Frings schon jetzt auf eine Hiobsbotschaft einstellt: „Unser Doktor geht vom Schlimmsten aus, weil er sein Bein gar nicht beugen kann.“

Dieser Aussage nach zu urteilen ist wohl ein Bruch zu befürchten, der eine monatelange Pause zur Folge hätte. Ein weiterer Schlag für die ohnehin vom Verletzungspech gebeutelten Lilien.

Gewinnt Darmstadt gegen Sandhausen? Jetzt wetten!