SV Darmstadt 98: Was im Abstiegskampf Mut macht

Lilien nach der Halbzeit Spitzenteam

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Donnerstag, 08.02.18 | 08:20
Aytac Sulu im Trikot der Lilien

Stark in Hälfte zwei: Sulu und Co. brillieren oft nach dem Pausentee. ©Imago/Jan Huebner

Mit großen Vorschusslorbeeren in die Saison gestartet, bleiben die Lilien auf Rang 16 weiterhin unter den Erwartungen. Viele Experten trauten den Kickern vom Böllenfalltor den direkten Wiederaufstieg zu. Was überrascht: Nach einer Statistik wäre Darmstadt im Aufstiegsrennen auch ganz oben dabei.

In der Tabelle der zweiten Halbzeit belegen die Lilien nämlich Rang fünf! Würden nur die 45 Minuten nach dem Pausentee zählen, hätten Großkreutz und Co. 31 Punkte gesammelt und damit so viele wie Spitzenreiter Düsseldorf. Nur Sandhausen, Kiel und Nürnberg sind in dieser Hinsicht noch besser als die Lilien.

Halbzeitansprachen entscheidend?

Deutlich wurde dies zum Beispiel bei den Auswärtsspielen in Berlin und in Fürth. Beim 3:3 an der Alten Försterei schoss Darmstadt alle drei Tore in der zweiten Halbzeit, beim 1:1 am Ronhof traf Hamit Altintop in der Nachspielzeit zum Ausgleich.

Ein Faktor für diese Stärke liegt sicherlich an den Qualitäten der Coaches. Schon Torsten Frings konnte seine Mannschaft in der Halbzeit scheinbar gut motivieren. Dirk Schuster gilt generell als Trainer mit viel Fingerspitzengefühl, was auch der Ex-Darmstädter Benjamin Gorka im Interview mit Liga-Zwei.de bestätigte.

Auswirkungen auf die kommende Partie

Die Lilien-Stärke in Halbzeit zwei könnte im Abstiegskampf das Zünglein an der Waage sein. Denn die direkten Konkurrenten Fürth, Aue, Lautern und Bochum rangieren in der Tabelle der zweiten 45 Minuten weit hinter den Lilien.

Gegen den VfL tritt Darmstadt am Wochenende zum direkten Duell an. Und so stark die Lilien in Hälfte zwei sind, so minimalistisch sind die Kicker von der Castroper Straße: Erst sieben Treffer in diesem Zeitraum, das ist der niedrigste Wert der Liga. Allerdings gelangen zwei davon im Hinspiel gegen Darmstadt. Im Vonovia Ruhrstadion ist also für die Schuster-Truppe Vorsicht geboten.

Gewinnt Darmstadt in Bochum? Jetzt wetten!