SV Darmstadt 98: Weiterer Neuzugang im Anflug – Gespräche mit Defensivspieler laufen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 18.09.14 | 07:21

Nach elf Punkten aus den ersten fünf Spielen, die vor Saisonstart selbst die größten Optimisten für nur bedingt realistisch erachtet haben dürften, reist der SV Darmstadt 98 am sechsten Spieltag zu Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig, für die Lilien ihren Nimbus der Ungeschlagenen aufrecht erhalten wollen.

Obwohl Trainer Dirk Schuster vor einer nach drei Niederlagen in Folge sicherlich aggressiven und entschlossenen Eintracht warnt, will der Lilien-Coach auch aus Braunschweig den einen oder anderen Zähler mitnehmen. Dabei wird Schuster aller Voraussicht nach die gleiche Elf auf den Platz schicken, die am vergangenen Wochenende Erzgebirge Aue mit 2:0 bezwingen konnte.

Der spät verpflichtete Florian Jungwirth wird damit auch in Braunschweig zunächst wieder auf der Bank Platz nehmen. Gut möglich allerdings, dass Jungwirth schon bald nicht mehr der jüngste Neuzugang ist. So stellte Trainer Schuster im Rahmen der gestrigen Pressekonferenz die Verpflichtung eines zweitligaerfahrenen Defensivspielers in Aussicht, wobei es kein Geheimnis ist, dass der Blick vor allem auf die rechte Abwehrseite geht. Weil Schuster Aaron Berzel als Innen- und nicht als Rechtsverteidiger sieht, fehlt auf der rechten Abwehrseite eine Alternative zu Sandro Sirigu, die aber zeitnah zum Kader stoßen soll.

Während Schuster verriet, bereits mit einem Spieler in Gesprächen zu stehen, bringt das „Darmstädter Echo“ Tobias Levels ins Gespräch. Der 27-Jährige, dessen Vertrag bei Fortuna Düsseldorf im Sommer etwas überraschend nicht mehr verlängert wurde, kann sowohl innen als auch auf beiden Seiten verteidigen. Levels, der auf 102 Bundes- und 83 Zweitliga-Spiele zurückblicken kann, könnte als vertragsloser Spieler auch nach Transferschluss noch verpflichtet werden.