SV Darmstadt 98: Wird Marcel Heller einer von mehreren Neuen?

Ehemaliger Aufstiegsheld "immer interessant"

Marcel Heller

Wohl ein Thema am Böllenfalltor: Marcel Heller (r.) © Imago

Bislang hat sich der SV Darmstadt 98 auf dem Transfermarkt zurückgehalten. Der ablösefrei von Erzgebirge Aue gekommene Linksverteidiger Sebastian Hertner und der von Norwich City ausgeliehene Innenverteidiger Marcel Franke sind dreieinhalb Wochen vor dem Start der neuen Saison zu Hause gegen den SC Paderborn weiterhin die einzigen beiden Neuzugänge.

Dabei soll es aber nicht bleiben, wie Trainer Dirk Schuster gegenüber der „Deutschen Presse-Agentur“ (dpa) erklärte. Mit drei bis vier weiteren neuen Spielern will Schuster die „Qualität der Mannschaft bedeutend erhöhen“, um am Ende die erhoffte, sorgenfreie Saison spielen zu können.

Kein Stammplatz und neue Konkurrenz

In diesem Zusammenhang machte Schuster auch kein Geheimnis daraus, dass der schon von 2013 bis 2017 für die Lilien aktive Marcel Heller „immer interessant“ sei. Nicht ausgeschlossen, dass sich Darmstadt um eine Rückkehr des 32-Jährigen bemüht, der vor einem Jahr ablösefrei zum FC Augsburg gewechselt, dort aber nicht wirklich glücklich geworden ist.

Bei insgesamt 24 Einsätzen stand Heller nur 14-mal in der Startelf und kam auch nur auf zwei Vorlagen – beide an den ersten drei Spieltagen. Augsburg würde dem noch ein Jahr gebundenen Flügelspieler nun wohl keine Steine in den Weg legen, zumal mit Andre Hahn noch ein weiterer neuer Konkurrent verpflichtet wurde. Denkbar, dass die Personalie demnächst Fahrt aufnimmt.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!