SV Sandhausen: Aygünes und Förster unterschreiben

Mehr Optionen für Kenan Kocak

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 15.07.20 | 18:26
Otmar Schork

Kann zwei weitere Verstärkungen vermelden: SVS-Geschäftsführer Otmar Schork © Imago / Nordphoto

Zwei Tage vor dem Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden, für das nach jetzigem Stand gleich vier Angreifer auszufallen drohen, meldet der SV Sandhausen noch zwei weitere Neuzugänge. Wie die Kurpfälzer auf ihrer Webseite bekannt gaben, unterschrieb der seit Wochen mittrainierende Sahin Aygünes einen Vertrag bis zum Ende der Saison inklusive Verlängerungsoption. Außerdem wechselt Philipp Förster vom 1. FC Nürnberg an den Hardtwald.

Für Angreifer Aygünes, der sein letztes Pflichtspiel im April für den türkischen Drittligisten Tuzlaspor bestritten hat, wird keine Ablöse fällig. Der 26-Jährige, der im Nachwuchs unter anderem für Waldhof Mannheim und den Karlsruher SC aktiv war, ist mit den Abläufen in Sandhausen bereits vertraut und wohl schon für die Partie in Dresden eine Option.

Förster für Dresden noch kein Thema

Mittelfeldspieler Förster, der erst im Januar von Waldhof Mannheim nach Nürnberg gewechselt war, bat beim Club um Auflösung seines Vertrages. Nürnberg entsprach dieser Bitte, allerdings dürfte für den 22-Jährigen auch eine kleine Ablöse fließen. Offiziell vereinbarten beide Vereine über die Wechselmodalitäten Stillschweigen.

Förster, der schon in Mannheim unter SVS-Coach Kenan Kocak aktiv war, unterschrieb einen Vertrag über drei Jahre plus Option, ist aber für Samstag noch keine Alternative. „Er hat die Vorbereitung in Nürnberg aufgrund eines Innenbandrisses im Knie verpasst und wird sich in den kommenden Wochen in die Mannschaft integrieren“, so Kocak über den vermutlich letzten Neuzugang dieser Transferperiode.

Gewinnt Sandhausen in Dresden? Jetzt wetten!