SV Sandhausen: Der kurzfristige Plan steht

Gehaltsverzicht auch beim SVS

Uwe Koschinat

Kein Mannschaftstraining bis mindestens 5. April: SVS-Coach Uwe Koschinat. © imago images / foto2press

Wenn am heutigen Dienstag die 36 Vereine der Bundesliga und der 2. Bundesliga im Rahmen einer Videokonferenz zusammentreffen und zunächst offiziell die vom DFL-Präsidium vorgeschlagene Verlängerung der Corona-Zwangspause bis 30. April beschließen werden, ist natürlich auch der SV Sandhausen vertreten. Zuvor haben die Verantwortlichen des SVS bereits im eigenen Klub die Weichen für die nächste Zeit gestellt.

Wie der SVS auf seiner Webseite mitteilte, wurde bei einem Treffen mit Präsident Jürgen Machmeier, Geschäftsführer Volker Piegsa, dem Sportliche Leiter Mikayil Kabaca, dem Trainer-und Funktionsteam und der Mannschaft beschlossen, bis zum 5. April weiterhin individuell zu trainieren. „Danach werden wir entscheiden, ob eine Veränderung, z. B. das Training in Kleingruppen mit zwei Personen möglich ist“, erklärte Machmeier.

Gehaltsverzicht und Kurzarbeit

Während Kabaca davon berichten konnte, dass es bisher beim SVS noch keinen Corona-Fall gibt und im Zuge dessen die Disziplin der Spieler lobte, leisten alle Protagonisten ihren Beitrag, um die vor allem auch wirtschaftlich schwierige Lage zu meistern. Sowohl die Profis und das Trainer- bzw. Funktionsteam als auch Kabaca und Piegsa erklärten sich dazu bereit, auf Teile des Gehalts zu verzichten, wobei über die genaue Höhe Stillschweigen vereinbart wurde.

Ein tolles Zeichen für unser Zusammengehörigkeitsgefühl. (Jürgen Machmeier)

„Dass die Mannschaft, die Trainer und das Team drumherum sich dem Verein und allen anderen Mitarbeitern gegenüber solidarisch erklären, ist ein tolles Zeichen für unser Zusammengehörigkeitsgefühl“, freut sich Präsident Machmeier über diesen Schritt, der wie der Entschluss, ab dem 1. April und bis zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Kurzarbeit zu gehen, mithelfen soll, die Saison auch in finanzieller Hinsicht zu einem halbwegs guten Ende zu bringen.

Ob es sportlich weitergeht, wird sich in den nächsten Tagen noch nicht entscheiden. Allerdings ist davon auszugehen, dass am heutigen Dienstag zwischen der DFL und den Vereinen alle möglichen Szenarien bis hin zu einem Abbruch diskutiert werden.

Schon Mitglied beim offiziellen SVS-Sponsor? Jetzt sunmaker Bonus sichern & bis zu 100€ für deine erste Wette auf den SV Sandhausen sichern.