SV Sandhausen: Felix Müller kommt im Sommer

Mittelfeldspieler unterschreibt für zwei Jahre

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 14.07.20 | 08:16
Otmar Schork

Den ersten Sommertransfer perfekt gemacht: SVS-Geschäftsführer Otmar Schork © Imago / Nordphoto

Mit einem Sieg am heutigen Sonntag gegen Dynamo Dresden könnte der SV Sandhausen vom siebten auf den vierten Platz springen und sich damit zum ersten Verfolger des Spitzentrios aufschwingen. Weitaus wichtiger wäre den Kurpfälzern aber der in diesem Fall weiter ausgebaute Vorsprung auf die Abstiegszone, der aktuell mit acht Punkten noch immer nicht völlig beruhigend ist.

Nichtsdestotrotz sind die Planungen am Hardtwald klar auf ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga ausgerichtet. Und am gestrigen Samstag vermeldete der SVS auch schon seinen ersten Neuzugang. Zum 1. Juli 2018 wechselt mit Felix Müller von den Würzburger Kickers einer der herausragenden Akteure der laufenden Drittliga-Saison nach Sandhausen.

Vielseitig einsetzbar

Müller, der für Würzburg in dieser Spielzeit in 20 Einsätzen auf drei Tore und sechs Vorlagen kommt, unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre. Weil der Vertrages des 25-Jährigen in Würzburg ausläuft, wird keine Ablöse fällig.

„ Felix ist ein Spieler mit Perspektive. ”
Otmar Schork

„Felix ist ein Spieler mit Perspektive, der seine Zweitligatauglichkeit bereits unter Beweis gestellt hat und der sehr gut in unser sportliches Konzept passt“, kommentierte Sandhausens Geschäftsführer Otmar Schork die Verpflichtung auf der vereinseigenen Webseite. Nicht unerwähnt lassen wollte Schork damit die schon vorhandene Zweitliga-Erfahrung Müllers, der vergangene Saison in 13 Begegnungen zwei Treffer für die Kickers markierte.

Mit Müller erhält Sandhausen einen flexibel einsetzbaren Spieler, der zur Zeit regelmäßig im offensiven Mittelfeld zum Einsatz kommt, aber auch auf beiden Flügeln spielen kann. Und selbst als Linksverteidiger ist Müller in Würzburg schon aufgelaufen.

Gewinnt Sandhausen gegen Dresden? Jetzt wetten!