SV Sandhausen: Licht und Schatten bei Hallen-Auftritt

Prominent besetzte SVS-Truppe scheitert im Viertelfinale

Uwe Koschinat als Trainer des SV Sandhausen

Richtet den Fokus nun auf das Trainingslager: SVS-Coach Uwe Koschinat. ©Imago/Kirchner-Media

Beim zweitägigen SparkassenCup 2019 (4./5.1.) schuf sich der SV Sandhausen zunächst eine gute Ausgangsposition, musste dann allerdings überraschend früh seine Koffer packen. Doch der Reihe nach.

Vor über 1.400 Zuschauern im baden-württembergischen Ketsch gewann die mit Schleusener, Wooten und Co. prominent besetzte SVS-Truppe seine Spiele gegen die unterklassigen TuS Mechtersheim sowie SG ASV/DJK Eppelheim an Tag eins jeweils deutlich. Das Tor hütete dabei Rick Wulle stark.

Nach den beiden seriösen Hallen-Auftritten seiner Mannschaft zeigte sich Trainer Uwe Koschinat auch dementsprechend zufrieden. Seine Mannschaft habe das „wirklich hervorragend gemacht. So kann es weitergehen“, so der Coach auf der Vereinshomepage.

Gut eingestellter Gegner

Das tat es an Tag zwei am gestrigen Samstag aber nur bedingt. Unter anderem durch zwei Treffer von Gouaida schlug Sandhausen zwar zunächst Gastgeber SpVgg 06 Ketsch deutlich mit 6:1, im Viertelfinale allerdings war gegen den Verbandsligisten SV 98 Schwetzingen Endstation.

Wieder traf Gouaida doppelt, jedoch musste der SVS auch zwei Gegentreffer hinnehmen. Mit einem 2:2 ging es ins Neunmeterschießen, das der Zweitligist schließlich mit 7:8 verlor. „Schwetzingen hat unsere Fehler eiskalt ausgenutzt und ist verdient zu zwei Toren gekommen“, so Philip Klingmann nach der Partie. „Ein Neunmeterschießen ist dann natürlich immer eine Lotterie.“

Für Schwetzingen war dann in der nächsten Runde gegen den FC Astoria-Walldorf Schluss, der das Turnier am Ende gewann. Für den SV Sandhausen geht es am morgigen Montag bereits weiter in den türkischen Küstenort Lara: „Ab jetzt legen wir den gesamten Fokus auf das Trainingslager in der Türkei, wo wir insbesondere an den fußballerischen Elementen arbeiten wollen“, so Koschinat dazu.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!