SV Sandhausen: Linsmayer wieder eine Option

Mittelfeldmann kehrt ins Training zurück

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 12.10.2020 | 14:03
Dennis Linsmayer wirft sich in den Schuss

Dennis Linsmayer (hinten) steht wieder auf dem Trainingsplatz. ©Imago images/foto2press

Die Bilder ließen schlimmes erahnen: Dennis Linsmayer wurde am 2. Spieltag in der Partie des SV Sandhausen gegen den 1. FC Nürnberg mit einer Halskrause vom Platz getragen, später wurde eine Gehirnerschütterung beim SVS-Routinier festgestellt.

Das folgende Spiel gegen den FC St. Pauli verpasste Linsmayer folgerichtig, kurierte sich allerdings während der Länderspielpause vollständig aus und ist nun wieder am Ball. Der SV Sandhausen vermeldete über Twitter den Wiedereinstieg des Mittelfeldmannes in das am heutigen Montag stattfindende Mannschaftstraining.

Änderungen im zentralen Mittelfeld?

Für die Partie beim Karlsruher SC dürfte Linsmayer daher wieder eine Option sein – wobei offen ist, ob Uwe Koschinat aus dem gegen St. Pauli wirkungsvollen zentrale Mittelfeld um Anas Ouahim und Nicolas Nartey einen Spieler herausnimmt, um mit Linsmayer einen Routinier und eher defensiv orientieren Mittelfeldmann in die erste Elf zu bekommen.

Gerade gegen den KSC ist eben jene Kreativität, die Ouahim und Nartey mitbringen, wichtig, wie die letzten beiden direkten Duelle zeigen. In der vergangenen Saison verlor der SVS beide Spiele gegen die Badener bei keinem einzigen Treffer.