TSV 1860 München: Frank Boya der fünfte Neuzugang?

Auch der Kameruner soll offenbar kommen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 29.01.17 | 07:24
Vitor Pereira

Bekommt Vitor Pereira noch einen fünften Neuen? © Imago

Es hat zwar ein wenig gedauert, doch nach einigen Wochen mit vielen Spekulationen, aber keinen Abschlüssen, hat der TSV 1860 München in den vergangenen Tagen gleich vier Neuzugänge präsentiert. Mit den Verpflichtungen von Abdoulaye Ba (FC Porto), Amilton, Lumor (beide SC Portimonense) und Christian Gytkjaer (Rosenborg Trondheim) sind die Transferaktivitäten der Löwen aber wohl nicht nicht abgeschlossen.

Denn wie die Corriere dello Sport berichtet, hat sich der TSV 1860 auch schon die Dienste von Frank Boya gesichert, der gestern mit Kamerun ins Halbfinale des Afrika-Cups eingezogen ist, beim 5:4-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den Senegal aber nicht zum Einsatz kam. Der 20-Jährige, der bisher fünf Länderspiele bestritten hat, soll demnach nach dem Afrika-Cup nach München kommen. Ein Vertrag bis 2018 soll bereits existieren.

Bislang kein offizieller Kommentar

Von Seiten des TSV 1860 hat sich bisher niemand zu den Gerüchten geäußert, doch das war konkret auch nicht bei den bisherigen Wintertransfers der Fall.

Boya würde aus seiner Heimat von Apejes FC de Mfou zu den Löwen kommen und wäre eine weitere Alternative für das zentrale Mittelfeld, wobei abzuwarten bliebe, ob sich der noch sehr junge Spieler bei seinem ersten Engagement im Ausland direkt als Soforthilfe erweisen würde.

Punktet 1860 München auch in Bielefeld? Jetzt wetten!