TSV 1860 München: Wohl alles klar mit Ba Abdoulaye

China-Wechsel von Milos Degenek geplatzt

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 16.10.18 | 10:03
Ba Abdoulaye

Ba Abdoulaye wird am Montag in München erwartet © Imago

Während die Verpflichtung von Vegard Forren geplatzt ist und Luiz Gustavo erst noch einige Tage im Training auf seine Zweitliga-Tauglichkeit hin überprüft werden soll, hat der TSV 1860 München kurz vor dem Rückrundenstart wohl endlich den ersten Neuzugang fest an der Angel.

Nach Informationen von dieblaue24 wird Ba Abdoulaye, der bereits während des Trainingslagers im portugiesischen Troia im Löwen-Hotel gesehen wurde, am morgigen Montag nach München kommen. Der 1,97 Meter große Innenverteidiger, der als Abwehrchef vorgesehen sein dürfte, soll dann wohl zunächst einen Leihvertrag bis zum Ende der Saison unterzeichnen.

Abdoulaye soll indes nur eine von noch mehreren Verstärkungen sein. Laut „dieblaue24“ wollen die Löwen bis Transferschluss am 31. Januar noch drei bis vier weitere neue Spieler verpflichten.

Neue Ausländerregelung verhindert Degenek-Wechsel

Gleichzeitig können nach Vitus Eicher, der zum 1. FC Heidenheim gewechselt ist, noch Akteure den Verein verlassen. Ein heißer Kandidat für einen Abschied von der Grünwalder Straße ist Milos Degenek, der seinen Wechselwunsch intern klar hinterlegt hat.

Ein Wechsel des 22-Jährigen nach China hat sich nun aber einem weiteren Bericht von dieblaue24 nach zerschlagen. Grund dafür ist wohl in erster Linie, dass der chinesische Fußballverband vor wenigen Tagen beschlossen hat, künftig nur noch drei statt wie bisher vier ausländische Spieler gleichzeitig auf dem Platz zu erlauben.

Gewinnen die Löwen gegen Fürth? Jetzt wetten!