TSV 1860 München: 2:1-Sieg im Test beim FC Winterthur

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 29.01.12 | 09:55

Ungeachtet aller Turbulenzen im Umfeld bereitet sich der TSV 1860 München auf die noch ausstehenden 15 Spiele der Rückrunde vor. Eine Woche vor dem Auftakt zuhause gegen den FC Energie Cottbus siegten die Löwen im Test beim Schweizer Zweitligisten FC Winterthur mit 2:1, wobei vor allem erfreulich war, dass der lange verletzte Gabor Kiraly problemlos eine Halbzeit zwischen den Pfosten stehen konnte.

Nachdem Patrick Alphonse Bengondo die Schweizer in der ersten Hälfte in Führung bringen konnte, sorgte zunächst Stefan Buck in der 54. Minute nach einer Ecke von Kevin Volland für den Ausgleich, ehe dann Youngster Sebastian Maier nach gut einer Stunde Siegtreffer markierte.

Sportchef Florian Hinterberger zeigte sich anschließend auf der offiziellen Homepage der Löwen zufrieden: „Winterthur war ein guter Gegner. In der 1. Halbzeit haben wir uns auf dem schneefreien, aber sehr tiefen Boden, schwer getan. Nach der Pause kamen wir besser ins Spiel. Am Ende war es ein verdienter Sieg.“


So spielten die Münchner Löwen:

Kiraly (46. Ochs) – Rukavina, Bülow, Schindler (78. Kotzke) , Feick – Stahl, Bierofka (46. Benjamin) – Aigner (46. Buck) , Rakic (68. Ziereis) – Volland (78. Hofstetter), Lauth (46. Maier)