Union Berlin: Fischer sieht glücklichen Sieg

Fehler der Konkurrenz genutzt

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Samstag, 16.02.2019 | 17:23
Urs Fischer von Union Berlin

Urs Fischer könnte den 1. FC Union in seinem ersten Jahr zum Aufstieg führen. ©Imago/Geisser

Vor nicht einmal zwei Wochen bemängelte Urs Fischer noch fehlende Cleverness bei seinem 1. FC Union Berlin. Gerade hatte seine Elf gegen St. Pauli ein 2:3 in letzter Minute kassiert. Nun wiederholte sich das Geschehen mit umgekehrten Vorzeichen in Duisburg.

Aufwand belohnt

Gegen die Kiezkicker hatten die Köpenicker ein 0:2 egalisiert und dann auf Sieg gespielt, was von Alex Meier bestraft wurde. Fischer meinte im Nachhinein, seine Spieler hätten den Punkt nach Hause bringen sollen. Nun war es gegen den MSV Duisburg ein 1:2, das zunächst von Marcel Hartel ausgeglichen wurde. Wieder wollte die Mannschaft mehr und belohnte sich diesmal mit dem späten 3:2-Siegtreffer.

„Für die zweite Hälfte hatten wir uns viel vorgenommen, die Führung für Duisburg hat meine Mannschaft aufgeweckt und wir haben ins Spiel zurückgefunden. Am Ende ist der Sieg vielleicht etwas glücklich, aber verdient“, fasste Fischer für die Klub-Homepage zusammen und hatte nicht unrecht. Im ersten Durchgang hatte nur ein direkter Freistoß von Havard Nielsen die Pausenführung nach Tor von Robert Zulj verhindert. Weitere gute Chancen blieben ungenutzt.

So rücken die Köpenicker auf Rang zwei vor, konnten als einziger Klub in den Top-Vier an diesem Spieltag gewinnen und nähern sich dem HSV auf vier Punkte. Die nächsten beiden Partien gegen die formstarken Bielefelder mit Ex-Union-Coach Uwe Neuhaus und Holstein Kiel erlauben aber kein Nachlassen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betsson? Jetzt exklusiven betsson Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf 1. FC Union Berlin wetten!