Union Berlin: Michael Görlitz kommt nicht

Abwehrspieler reist verletzt ab

Michael Görlitz und Felicio Brown Forbes beim Probetraining der Eisernen

Michael Görlitz (rechts) und Felicio Brown Forbes beim Probetraining. ©Imago/Matthias Koch

Seit Anfang dieser Woche trainierte Michael Görlitz bei Union Berlin. Die Eisernen suchen bekanntlich noch nach einem Back-Up für Christopher Trimmel auf der rechten Abwehrseite und der erfahrene Zweitliga-Recke brachte dafür alle Voraussetzungen mit.

30-Jähriger bereits abgereist

Satte 140 Zweitliga-Spiele hat Görlitz bereits bestritten. Mit seiner Routine und seinen spielerischen Fähigkeiten wäre er die ideale Kader-Ergänzung gewesen. Allerdings wird eine Verpflichtung des 30-Jährigen nach Liga-Zwei.de-Informationen nicht zustande kommen. Görlitz verletzte sich im Training der Eisernen und ist wieder abgereist. 

Sein Vertrag bei Arminia Bielefeld lief im Sommer aus, seitdem hielt sich der gebürtige Nürnberger bei den Sportfreunden Lotte fit, bevor er ins Probetraining bei den Köpenickern einstieg. Durch die Verletzung Görlitz‘ dürften sich die Karten von Felicio Brown Forbes verbessert haben.

Der gebürtige Berliner sollte ursprünglich nur in der letzten Trainingswoche getestet werden, stand jedoch auch Anfang dieser Woche auf dem Trainingsplatz. Er steht offiziell noch beim russischen Verein Arsenal Tula unter Vertrag, wäre allerdings ablösefrei zu bekommen.

Wo landet Union Berlin am Ende der Saison 2017/18? Jetzt wetten!