Union Berlin: Simon Hedlund kommt

Schwede unterschreibt für vier Jahre

Autor: Dennis Keller Veröffentlicht: Montag, 09.11.20 | 14:36
Simon Hedlund, hier noch im Trikot von Elfsborg.

Stürmt ab sofort an der Alten Försterei: Simon Hedlund. ©Imago

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, am Abend hat der 1. FC Union Berlin dann Vollzug gemeldet: Simon Hedlund kommt von IF Elfsborg Boras an die Alte Försterei. In Köpenick erhält der 23-Jährige einen Vertrag bis Juni 2020. Das gaben die „Eisernen“ auf ihrer offiziellen Homepage bekannt.

„ Haben immer gesagt, dass wir die Augen offen halten. ”
Helmut Schulte

Unions Leiter der Lizenzspielerabteilung, Helmut Schulte, zeigte sich froh über den Transfer: „Wir haben immer gesagt, dass wir die Augen auf dem Transfermarkt offen halten und personell noch einmal nachlegen werden, wenn wir davon überzeugt sind, dass ein Spieler uns weiterhelfen kann. Simon ist ein Spieler, der trotz seines jungen Alters schon einiges an Erfahrung mitbringt und in der Offensive variabel einsetzbar ist. Es freut uns sehr, dass wir ihn von einem Wechsel zu uns überzeugen konnten.“

Schon international Erfahrungen gesammelt

Auch Hedlund äußerte sich auf der Homepage der Berliner zu seinem Wechsel: „Im letzten Jahr war ich zu einem Union-Spiel hier im Stadion An der Alten Försterei und es hat mir sehr gefallen. Ich freue mich sehr, nun selber hier zu spielen. Union hat seine Ziele klar formuliert und damit auch die Erwartungshaltung an mich. Dieser Herausforderung möchte ich mich gemeinsam mit meinen Mannschaftskollegen stellen.“

Der 23-Jährige hat in der schwedischen Allsvenskan insgesamt 93 Spiele absolviert, dabei kam er auf 14 Tore und 19 Vorlagen. In der Europa League hat er ebenfalls schon für Elfsborg gespielt: 2013 durfte er u.a. in den Gruppenspielen gegen RB Salzburg und Standard Lüttich ran, konnte das Ausscheiden aber letztlich auch nicht verhindern. Mit dem Wechsel in die Hauptstadt wagt Simon Hedlund erstmals den Schritt ins Ausland.