US Wahl Wetten – Prognose & Quoten auf den Präsidenten 2020

Wettquoten & Prognose zur US Wahl

Donald Trump

Donald Trump ist von seiner Wiederwahl 2020 überzeugt. ©Imago images/MediaPunch

Wichtiger Hinweis: Aktuell haben fast alle Wettanbieter Politikwetten vorläufig aus dem Angebot genommen. Bei Unibet könnt Ihr aber noch auf die US Wahl wetten. Hier geht’s direkt zum Anbieter.

So stehen die US Wahl 2020 Quoten

Anbieter Kandidat Quote  
unibet Joe Biden 1.47 Jetzt wetten!
unibet Donald Trump 2.75 Jetzt wetten!
unibet Mike Pence 201.00 Jetzt wetten!
unibet Kamala Harris 201.00 Jetzt wetten!

Nicht nur in diesen unruhigen Zeiten sind Politikwetten ein gleichzeitig spaßiger und lukrativer Zeitvertreib für diejenigen, die ein gutes Näschen haben. Wer zum Beispiel 2016 zeitig auf Donald Trump wetten mochte, verdiente sich durch dessen überraschenden Wahlsieg dank der hohen Wettquoten ein schönes Sümmchen. Nun sind wir vier Jahre weiter und es stehen wieder US Wahlen an.

Während eine Wiederwahl Donald Trumps lange Zeit wie eine sichere Sache schien, wendete sich das Blatt im Frühling. Das Management des US-Präsidenten in der Corona-Krise sowie hinsichtlich der Proteste nach dem Tod von George Floyd kam bei der Bevölkerung nicht gut an.

Im Herbst allerdings verbesserten sich die Chancen Trumps auf eine Wiederwahl, was auch an den Quoten der Wettanbieter abzulesen ist. Wer aber hat außer Trump noch Chancen auf den Sitz im Weißen Haus? In diesem Testbericht könnt Ihr Euch über alle Kandidaten informieren und erhaltet unsere Prognose auf den neuen US Präsidenten.

So stehen die Quoten in den Swing States

Anbieter Bundesstaat Quote Republikaner Quote Demokraten  
unibet Arizona 2.05 1.72 Jetzt wetten!
unibet Florida 1.83 1.91 Jetzt wetten!
unibet Georgia 1.57 2.30 Jetzt wetten!
unibet Pennsylvania 2.80 1.40 Jetzt wetten!
unibet Ohio 1.45 2.65 Jetzt wetten!

Wer sind die Kandidaten bei der US Wahl 2020?

Donald Trump

Auf Seiten der Republikaner ist alles klar: Donald Trump stellt sich zur Wiederwahl. Gegenkandidaten aus eigenen Reihen gibt es im Prinzip nur formal, sodass sich, wenn Ihr auf einen Republikaner setzen wollt, lediglich Trump als realistische Auswahlmöglichkeit habt. Der Nominierungsparteitag der Partei, der vom 25. bis 27. August stattfand, hat Donald Trump formell als republikanischen Präsidentschaftskandidaten bestätigt.

Donald Trump und Joe Biden beim zweiten TV Duell vor der US Wahl

Nachteil Trump. Die Wettanbieter sehen Herausforderer Joe Biden (r.) als leichten Sieger des zweiten TV-Duells. ©imago images/UPI Photo

Trump selbst ist im Ausland mehr als umstritten, im eigenen Land genoss er hingegen lange Zeit viel Rückendeckung, auch weil er sich in der Außenpolitik hart gab.

Das gescheiterte Amtsenthebungsverfahren der Demokraten stärkte ihn, die US Wirtschaft florierte – dass dies mit einer enormen Neuverschuldung des Staates einherging, merkte die Bevölkerung nicht.

Wohl aber wurde bei den US-Amerikanern Trumps Management in Bezug auf die Corona-Krise größtenteils mit Unmut aufgenommen, genauso wie die Tatsache, dass er sich im Rahmen der Proteste um den Tod von George Floyd nicht klar positionierte und um friedliche Proteste zu unterbinden das US-Militär nach Washington beorderte.

Aufgrund dieser Vorkommnisse war Trump nicht mehr der Favorit auf die US Präsidentschaft. Das bemerkte er auch selbst und brachte daher eine Verschiebung der Wahl mit dem Corona-Argument ins Spiel, was aber verfassungsrechtlich kaum möglich ist. Zudem versuchte Trump die Briefwahl zu verhindern, da er davon ausgehen muss, dass Briefwähler mehrheitlich für Biden stimmen würden. Noch im September rief Trump seine Wähler dazu auf, im Doppel, also per Briefwahl und an den Urnen zu wählen, um die vermeintlichen Schwächen der Briefwahl zu zeigen.

Vergleich Urnenwahl mit Briefwahl Vergleich Urnenwahl mit Briefwahl

Allerdings könnte das auch nur ein Ablenkungsmanöver gewesen sein, denn klammheimlich gewann der aktuelle US-Präsident die Gunst der Amerikaner. Mit dem Argument, er stünde für „Law and Order“, während die Demokraten auf Seiten gewalttätiger Demonstranten stünden, bescherten ihm wieder bessere Umfragewerte.

Berichte über abfällige Äußerungen Trumps über das in den USA hoch angesehene Militär und vor allem Veteranen ließen diese jedoch wieder sinken. Dazu kam Trumps obskurer Auftritt beim TV-Duell beider Kandidaten, wo sich allerdings auch Joe Biden nicht mit Ruhm bekleckerte.

Beide Kontrahenten warfen sich eher Beschimpfungen an die Stirn, anstatt klare Vorschläge über die künftige Politik Amerikas zu machen. Trump schien das mehr geschadet zu haben, die Wettanbieter sehen ihn nach dem TV-Duell wieder hinter Biden. Auch seine Reaktion auf seine Corona Erkrankung ließ Trump offensichtlich nicht in der Gunst der Wähler steigen.

Das zweite TV-Duell zwischen Trump und Biden verlief weitaus ruhiger, wenngleich nicht weniger kontrovers diskutiert wurde. Ein Hauptthema war auch das Klimaabkommen, aus dem Trump austrat – und in das Biden, so er denn Präsident werde, wieder eintreten wolle. Nach dem zweiten TV-Duell stiegen die Quoten auf Trump wieder leicht an, woran zu sehen ist, dass eher Biden als leichter Gewinner daraus hervorging.

Joe Biden bei einer Wahlkampfveranstaltung. Jetzt auf den nächsten US Präsidenten wetten

Joe Biden tritt weitaus gemäßigter auf als sein Kontrahent um den Sitz im weißen Haus. ©Imago images/ZUMA wire

Joe Biden

Der Herausforderer von Donald Trump setzte sich bei den Demokraten im Vorwahlkampf durch, nun ist seine Kandidatur auch offiziell bestätigt. Bernie Sanders war schon relativ früh aus dem Rennen, auch Elizabeth Warren, auf die Ihr bei manchen Wettanbietern ebenfalls wetten könnt, wird nicht für die US-Präsidentschaft kandidieren.

Biden, ebenfalls weit über 70 Jahre alt, ist als ehemaliger Vize-Präsident der Kandidat mit dem meisten politischen Renommee. Er war jedoch stark in die Kritik geraten, nachdem Vorwürfe sexueller Belästigung laut wurden. Der größte Nachteil allerdings: Während Trump in den Medien überpräsent ist, ist von Biden bislang weniger zu hören. Umso wichtiger ist die Unterstützung, die er vom ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama erhält, der sich vor allem in den sozialen Netzwerken für Biden stark macht und regelmäßig Argumente gegen eine Wiederwahl Trumps postet.

Biden jedenfalls steht für mehr Empathie, sprach mit Demonstranten und hat ein Ohr für die Probleme der schwarzen Gemeinde.

Allerdings: Bidens gute Umfragewerte in den wichtigen Bundesstaaten wie Arizona und Florida sinken, oft liegt er nur noch hauchdünn vor Trump. Wohl nicht zuletzt deswegen ist bei Biden ein Strategie-Wechsel erkennbar, er greift Trump nun selbst öffentlich verbal für dessen Politik an, weicht wie bei den Protesten in Kenosha aber nicht von seiner Versöhner-Linie in der Black-Lives-Matter-Sache ab.

Weitere Wettoptionen:
Die Demokraten nominierten Kamala Harris für das Amt des Vizepräsidenten – doch Ihr könnt auf sie auch als künftige Präsidentin der USA wetten. Das wäre allerdings nur möglich, wenn Biden doch nicht wie geplant antreten könnte, dementsprechend hoch ist die Quote auf Harris, wurde zuletzt sogar bei den meisten Anbietern ganz aus dem Programm genommen.

Harris agiert seit 2017 als Senatorin für den Bundesstaat Kalifornien und kritisierte US-Präsident Donald Trump mitunter stark für seine Einwanderungspolitik. Zudem setzte sie sich für die Beibehaltung von Obamacare ein. Im TV-Duell der Vize-Präsidentschafts-Kandidaten gegen Mike Pence schlug sie sich gut, trat sogar souveräner auf als zuvor Biden.

Weiterhin eine – wenn auch mit Quoten über 100.00 recht unrealistische Option ist Harris‘ Gegenpart Vizepräsident Mike Pence. Ganz ausgeschlossen ist es gerade vor dem Hintergrund der Covid-Erkrankung Trumps nicht, dass der Fall der Fälle eintritt und der Zweite Mann im Staat für seinen Chef übernehmen muss. Er ist jedenfalls ganz auf der Linie Trumps, wenn auch in seinen Aussagen als professioneller Politiker etwas gemäßigter.

Bei manchen anderen Wettanbietern gibt es weitere Wettoptionen wie Michelle Obama, Hillary Clinton, Nikki Haley oder auch den US-Rapper Kanye West.

Wer gewann die letzten Präsidentschaftswahlen?

Diese Männer saßen nach den Präsidentenwahlen seit den 80er-Jahren im weißen Haus:

Letzte US-Präsidenten Letzte US-Präsidenten

Wo kann ich auf Trump oder Biden wetten?

Viele Wettanbieter haben Politikwetten im Angebot. Da die Präsidentschaftswahl der USA unter diesen so etwas wie der Super Bowl ist, lässt sich kaum ein Buchmacher diese entgehen. Unsere Empfehlung lautet Unibet. Der Wettanbieter bietet regelmäßig Politikwetten an und kann daher auf viel Erfahrung verweisen. Aus unserer Sicht gehört er ohnehin zu den weltweit führenden Buchmachern. Wer also zu attraktiven Quoten auf die US Wahl wetten will, sollte das hier tun.

Wo finde ich die Wettquoten auf die US Wahl?

Ganz einfach: Wenn Ihr auf eine Quote in unserer Tabelle klickt, kommt Ihr direkt zum Sportwetten Anbieter. Wählt dort im Sportwetten Angebot „Politik“ aus, dann „USA“. Nun seht Ihr die Wettquoten.

Wenn Ihr also über uns zum Wettanbieter gegangen seid, klickt auf den Politiker, von dem Ihr denkt, er wird der nächste Präsident der Vereinigten Staaten. Die Quote landet dann automatisch im Wettschein. Legt den Einsatz fest, gebt die Wette ab – und wenn Euer Favorit die Wahlen gewinnt, dann kassiert Ihr den Gewinn.

Kann ich auch Kombiwetten spielen?

Langzeitwetten (unter diese Kategorie fallen US Präsidentschaftswetten) können nur selten in einer Kombiwette beispielsweise mit anderen Politik Wetten oder auch Fußball Wetten, beispielsweise auf die Bundesliga, kombiniert werden. Auch eine Systemwette ist demnach nur selten zu Politikwetten möglich. Stattdessen gilt in den meisten Fällen: Bei Tipps auf den nächsten US Präsidenten spielt Ihr eine Einzelwette.

Auf was kann ich bei der US Wahl wetten?

Die gängigste Form der US Präsidentschaftswetten: Ihr tippt auf den Gesamtsieger der Wahl. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Langzeitwette. Es ist also nichts anderes, als wie wenn Ihr zum Beispiel auf den Torschützenkönig der Bundesliga wetten würdet. Die meisten Wettanbieter bieten 2020 Quoten auf Trump oder Biden als Sieger der Wahl an, bei manchen könnt Ihr aber auch auf inoffizielle Kandidaten tippen.

Anbieter Kandidat Quote  
unibet Joe Biden 1.47 Jetzt wetten!
unibet Donald Trump 2.75 Jetzt wetten!
unibet Mike Pence 201.00 Jetzt wetten!
unibet Kamala Harris 201.00 Jetzt wetten!

Außerdem könnt Ihr darauf wetten, welche Partei die US-Wahl gewinnt, die Demokraten oder die Republikaner. Cool: Bei Unibet könnt Ihr außerdem darauf setzen, welche Partei in welchem Bundesstaat gewinnt.

Viele Wettanbieter haben zudem noch diverse Donald Trump Wetten zu bieten. Hier sind alle möglichen Szenarien aufgeführt, auf die es dann Quoten gibt.

Auch wenn gerade nicht der US-Präsident gewählt wird, sind häufig Wettmöglichkeiten bei den Buchmachern zu finden, wie zum Beispiel bei den Kongresswahlen, die in jedem geraden Jahr am Dienstag nach dem 1. November stattfinden. In der Vergangenheit konntet Ihr beispielsweise auch wetten, ob es zu einer Amtsenthebung Trumps kommt.

TV Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden

Showdown ohne Sieger. Beim ersten TV-Duell Ende September konnten weder Trump (l.) noch Biden punkten. ©imago images/UPI Photo

Termine & Infos zu US Wahl 2020

Die letztendliche Wahl findet am 3. November 2020 statt, bis dahin können demnach US Präsident Wetten abgegeben werden. Mittlerweile haben wie bereits erwähnt die Demokraten mit Joe Biden sowie die Republikaner mit Donald Trump ihre Kandidaten offiziell bestätigt.

Gewählt wird dann nicht so wie es in Deutschland üblich ist. Die Amerikaner stimmen nach Staaten für sogenannte Wahlmänner und -frauen ab, die später den Präsidenten wählen. Hat eine Partei in einem Staat die Mehrheit, bekommt sie die Stimmen aller Wahlmänner, egal wie die Stimmverteilung war. So muss der Präsident nicht notwendigerweise die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich haben, sondern nur die meisten Wahlleute bekommen. Die Anzahl der Wahlleute variiert je nach Bundesstaat:

Wahlmänner pro Bundesstaat Wahlmänner pro Bundesstaat

Auch bis das amtliche Endergebnis – und damit auch der Ausgang Eurer Wette – feststeht, kann es deutlich länger dauern, als z.B. in Deutschland üblich. In diesem Jahr werden wie gesagt die Briefwähler deutlich zunehmen. In einigen Staaten dürfen Briefwahlzettel noch bis zum 13. November eingehen, ihre Auszählung folgt entsprechend spät.

Auch wenn die kommende Wahl vorüber ist, ist übrigens noch nicht klar, ob Donald Trump im Falle einer Niederlage seinen Platz freiwillig räumen wird. Genau das gedenkt er laut Aussagen im Wahlkampf nämlich nicht zu tun. Biden überlegte daher laut, in so einem Falle Trump zum Rauswurf aus dem weißen Haus zu bewegen. Noch ist aber natürlich noch nicht abzusehen, wie Trump genau im Falle einer Niederlage reagieren würde.

Voraussetzungen, um auf Trump oder Biden tippen zu können

Ihr braucht lediglich ein Wettkonto bei einem Buchmacher. Das könnt Ihr Euch, wenn Ihr 18 Jahre oder älter seid, direkt online erstellen.

So funktionieren US Wahl Wetten So funktionieren US Wahl Wetten

FAQ – Fragen & Antworten zu US Wahl Wetten

Wer ist der beste Buchmacher für die Präsidentschaftswahl?keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Wenn Ihr nach geeigneten Wettanbietern für Euren Tipp auf die US Wahl 2020 sucht, werdet Ihr als erstes bei bwin landen. Übrigens: Auch Buchmacher, die hierzulande noch relativ unbekannt sind, haben Wettoptionen auf die US Wahl, wie mybet, STSbet oder Eaglebet, wobei wir für unseren Testbericht dort schwächere Quoten vorgefunden haben.

Wir können Euch allerdings etwas raten, was auf den ersten Schein nicht sichtbar ist: Vor allem Buchmacher mit britischem Hintergrund wie Unibet oder betway haben oft enorm viele Wettmöglichkeiten auf die Wahlen in den USA.

Neben diesem Kriterium außerdem wichtig: Die Höhe der Wettquoten. Alle Kategorien am besten vereint unserer Erfahrung nach der Buchmacher Unibet, den wir daher für Tipps auf den nächsten US Präsidenten empfehlen.

Gibt es einen Wettbonus auf die Präsidentschaftswahl?keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Einen Wettbonus oder Gratiswetten, die direkt auf die Wahlen maßgeschneidert sind, gibt es unseren Erfahrungen nach nicht. Allerdings könnt Ihr im Einzelfall auf die Bonusangebote für Neukunden der Wettanbieter zurückgreifen.

Dort bekommt Ihr nach Eurer ersten Einzahlung einen bestimmten Bonusbetrag, also einen sogenannten Willkommensbonus. Bevor Ihr damit aber loswettet: Checkt vorher in den Bedingungen der Bonusaktionen, ob Ihr mit dem zusätzlichen Guthaben Politik Wetten oder allgemein Langzeitwetten platzieren dürft.

Wenn das nicht explizit ausgeschlossen ist, sollte der Willkommensbonus auch für Eure Wette auf die US Wahl 2020 gelten. Tipp: Seid Ihr Euch unsicher, ob Ihr mit einem Bonus auf Trump oder Biden wetten dürft, dann fragt einfach vorher den Kundenservice des Buchmachers.

Bieten auch Casinos Wetten auf den nächsten US Präsidenten an?keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Uns ist kein Casino bekannt, bei dem das möglich wäre. Wenn Ihr auf den nächsten US Präsidenten tippt, dann ist das eine Wette – und wie der Name schon sagt, braucht Ihr, um diese abgeben zu können, einen Wettanbieter wie bspw. bet365 oder Unibet.

Ebenso wenig haben wir keinen Casino Slot gefunden, der sich auf das Thema spezialisiert hat. Manchmal sind diese Casinos in dieser Hinsicht wirklich kreativ und bieten zu verschiedenen Events themen-spezifische Slots an. Zur US Wahl sind wir nicht fündig geworden.

Ich finde die US Präsidenten Wetten nicht - was muss ich tun?keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Am einfachsten ist es natürlich, Ihr klickt auf eine Quote in unserer Tabelle. So kommt Ihr sofort zum Ziel. Wenn Ihr bei einem anderen Wettanbieter seid, dann sind die Wettmöglichkeiten nicht auf den ersten Blick sichtbar. Geht dann wie folgt vor:

Wenn Ihr auf der Startseite seid und also das gesamte Wettangebot des Buchmachers seht, werft einen Blick in die Liste der Sportarten. Scrollt nach unten, bis Ihr die Wörter Politik oder Spezial seht. Bei bwin findet Ihr Wettmöglichkeiten auf den nächsten US Präsidenten beispielsweise unter „Politik“, während andere Wettanbieter die Wettoptionen unter der Registerkarte Spezialwetten führen.

Wer liegt eigentlich laut den Umfragen vorne?keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Laut der amerikanischen Politik-Homepage realclearpolitics.com liegt Biden mit einem durchschnittlichen Stimmenanteil von 50,7 Prozent etwas vor Trump, der in dieser Hinsicht 42,2 Prozent einsammelt. Wichtig: Diese Umfragewerte stammen vom 6. Oktober und können sich natürlich noch verschieben.

Wann finden die US Wahlen 2020 statt?keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Traditionell werden die US Wahlen immer am Dienstag nach dem ersten Montag im November durchgeführt. 2020 fällt dieser Wochentag auf den 3. November. Voraussichtlich werden auch weder Corona noch die Erkrankung am Virus von Donald Trump etwas an diesem Datum ändern.

Gewinnen die Demokraten die US Wahl 2020?keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Auch wenn es natürlich keine Garantie ist, als Prognose können die Umfragewerte im Vorfeld natürlich Aussagekraft haben. So lagen die Demokraten Anfang Oktober in Person von Joe Biden vor den Republikanern und Trump.

Ob das bis zum Wahlabend Bestand hat, wird sich allerdings noch zeigen müssen. Bereits im Vorfeld der Wahl 2016 sahen die Umfragen Hillary Clinton vorne, die damals für die Demokraten kandidierte. Der Ausgang der Wahl dürfte bekannt sein.

Welches Wahlsystem gilt in Amerika?keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
In Amerika laufen in manchen Bereichen die Uhren etwas anders, das wird auch beim Wahlsystem deutlich. Um an der US Wahl teilzunehmen, müssen sich die Amerikaner im Vorfeld registrieren. Gemeinhin wird das als einer der Hauptgründe für die geringe Wahlbeteiligung angesehen.

Zudem sieht das Wahlsystem vor, dass jeder Staat sein eigenes Wahlrecht hat. So ist es beispielsweise im Bundesstaat Oregon nur möglich, per Briefwahl über den nächsten US Präsidenten abzustimmen. Dieser wird zudem nicht direkt von der Bevölkerung gewählt.

Stattdessen gibt diese ihre Stimme an sogenannte Wahlmänner und Wahlfrauen. Eine weitere Besonderheit für das Wahlsystem in Amerika: In 48 der 51 Staaten erhält der Kandidat alle Stimmen der Wahlmänner, der mehr Stimmen aus der Bevölkerung bekommen hat. Somit steht der nächste US Präsident in aller Regel bereits kurz nach der US Wahl fest und nicht erst 41 Tage später.

Wie lautet die US Wahl 2020 Prognose?

Corona und Trumps Umgang mit den Protesten nach dem Tod von George Floyd machten den Beliebtheitswerten des amtierenden US-Präsidenten schwer zu schaffen. Doch er schaffte es, sich als Vertreter von „Law and Order“ zu inszenieren, stieg in der Beliebtheitsskala wieder und ist nun Favorit bei der US-Wahl!

Joe Biden verlor in den Umfragewerten zuletzt, hat aber immer noch den Vorteil, dass er im Vergleich zu Trump ein Leisetreter ist, der mit viel Empathie und Fingerspitzengefühl dem Gegenentwurf Trumps entspricht. Die Quoten versprechen ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Allerdings hat Trump den Amtsinhaber Bonus. Der letzte Präsident, der nicht zu einer zweiten Amtszeit wiedergewählt wurde, war George Bush Senior 1993.

Unser abschließender Wett Tipp:

Trump ist angezählt, viele Menschen und Politik-Experten in den USA hätten sich von ihm in den schwierigen letzten Wochen und Monaten ein besseres Management erwartet. So ist Joe Biden mit ihm auf Augenhöhe. Wir tippen auf Biden als nächsten US-Präsidenten. Jetzt bei Unibet auf Joe Biden wetten.

 

 

Anbieter Kandidat Quote  
unibet Joe Biden 1.47 Jetzt wetten!
unibet Donald Trump 2.75 Jetzt wetten!
unibet Mike Pence 201.00 Jetzt wetten!
unibet Kamala Harris 201.00 Jetzt wetten!