VfB Stuttgart: Ex-Talent Ramaj im Fokus von Offenbach

Offensivmann an den Bieberer Berg?

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Donnerstag, 16.04.2020 | 14:05
Dijon Ramaj beim VfR Aalen

Dijon Ramaj machte in der laufenden Saison einen Schritt nach vorne. ©Imago images/Eibner

Dijon Ramaj ist Stuttgarter durch und durch: In der Landeshauptstadt Baden-Württembergs wurde der heute 21-Jährige geboren, auf den Fußballplätzen der Stadt lebte er sein Talent aus. Zunächst bei den Stuttgarter Kickers, seit frühester Jugend aber bereits beim VfB Stuttgart.

Dort lief er unter anderem in den Junioren-Bundesligen auf, war ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, wenngleich ihm der Sprung zu den Profis wie seinen meisten Teamkollegen aus dem gleichen Jahrgang nicht gelingen wollte. Nach 46 Spielen für den VfB II war für Ramaj Schluss, er wechselte im Sommer letzten Jahres nach Aalen, wo sein Vertrag allerdings nur noch für die laufende Saison gilt. Wie also geht es weiter für den gebürtigen Stuttgarter? Nach Liga-Zwei.de-Informationen interessieren sich die Kickers Offenbach für den Offensivmann.

Kurve geht nach oben

Dieser trumpfte in der laufenden Saison auf, war einer der Leistungsträger beim VfR Aalen, was nicht unbedingt an vier Toren sowie zwei Vorlagen in 19 Partien abzulesen ist. Stattdessen beweist Ramaj Konstanz hatte in der aktuellen Spielzeit, die bei 19 Partien steht, fast so viele Einsatzminuten wie in den drei Spielzeiten zuvor beim VfB II zusammen – eben jene gesammelte Erfahrung ist eine wichtige Zutat, um sich weiterzuentwickeln.

Dass ihn die Kickers Offenbach, die sich bei Transfers generell gerne im Südwesten umschauen, auf dem Zettel haben, dürfte also nicht überraschen. Ob sich daraus mehr entwickelt, wird allerdings abzuwarten sein. Planungen sind in diesen Tagen bekanntlich nur schwer zu bewerkstelligen.

TIPP: In der ußball-freien Zeit trotzdem auf Sport wetten? Dann hol‘ Dir alle Tipps zu eSports Wetten & tippe auf virtuellen Fußball!