VfB Stuttgart: Nathaniel Phillips erste Wahl als Kempf-Ersatz?

Weitere Optionen wären vorhanden

Nathaniel Phillips am Ball für den VfB Stuttgart

Nathaniel Phillips verzeichnete bisher sechs Ligaeinsätze für den VfB. ©Imago images/Sportfoto Rudel

Weil sich Kapitän Marc-Oliver Kempf mit seinem unnötigen Platzverweis im Derby gegen den Karlsruher SC (3:0) eine Sperre von drei Spielen eingehandelt hat, muss der VfB Stuttgart seine Innenverteidigung wieder einmal umbauen. Musste vom neunten bis zum zwölften Spieltag in drei von vier Partien noch Holger Badstuber zunächst wegen eines Infekts und dann aufgrund einer Sperre ersetzt werden, wird nun vor dem Gastspiel am Sonntag beim SV Sandhausen ein neuer Nebenmann für den Ex-Nationalspieler gesucht.

Als Favorit gehandelt wird Nathaniel Phillips, der bei seinem letzten Startelfeinsatz Anfang November gegen Dynamo Dresden (3:1) eine ordentliche Vorstellung abgeliefert hat. Die 22 Jahre alte Leihgabe des FC Liverpool bringt es bislang auf sechs Einsätze in der 2. Bundesliga und hinterließ dabei den deutlich besseren Eindruck als der noch ein Jahr jüngere Maxime Awoudja, der zuletzt ganz im Kader fehlte und stattdessen bei der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammelte.

Dass Trainer Tim Walter Awoudja nun direkt in die Startelf befördert, ist nicht zu erwarten. Dennoch und obwohl mit Marcin Kaminski sowie Youngster Luca Mack zwei weitere Innenverteidiger verletzungsbedingt fehlen, ist ein Einsatz von Phillips nicht in Stein gemeißelt.

Qualitäten im Aufbauspiel als wichtiger Faktor?

Denn mit Wataru Endo findet sich noch ein Akteur im Kader, der in der Innenverteidigung spielen kann. Der 26 Jahre alte Japaner, der am vergangenen Wochenende gegen den KSC ein starkes Startelfdebüt auf der Sechs feierte, spielte vor seinem Wechsel nach Europa im Sommer 2018 überwiegend im Abwehrzentrum. Trotz einer vergleichsweise geringen Körpergröße von 1,78 Metern verfügt Endo, wie gegen den KSC demonstriert, über ein gutes Kopfballspiel, wenngleich natürlich körperliche Nachteile gegenüber dem zehn Zentimeter großen Philipps vorhanden sind.

Dennoch ist nicht ausgeschlossen, dass Endo den Vorzug vor Philipps erhält. Auch, weil der 22-fache japanische Nationalspieler über ein gutes Aufbauspiel verfügt und Kempf gerade auch in dieser Hinsicht ersetzt werden muss. Und mit Atakan Karazor stünde im defensiven Mittelfeld ein Nachrücker bereit, der seine Qualitäten trotz zuletzt etwas schwächerer Leistungen bereits bewiesen hat.

»Mobil wetten leicht gemacht: Jetzt aktuelle betano App holen & bequem auf das nächste Stuttgart-Spiel tippen!