VfB Stuttgart zieht Option bei Endo

Japaner für 1,5 Millionen fest verpflichtet

Wataru Endo vom VfB Stuttgart

Wataru Endo hat sich beim vfB etabliert. ©Imago images/Pressefoto Baumann

Wataru Endo war bisher nur ausgeliehen vom belgischen Erstligisten St. Truiden. Doch seine sechs Einsätze in der 2. Bundesliga reichten den Verantwortlichen des VfB, um die Option beim Japaner zu ziehen, wie die „Bild“ (Ausgabe vom 21.01.2020) berichtet. Die länge des Vertrages ist zunächst nicht bekannt geworden.

Erfolgsgarant Endo

Demnach zahlen die Schwaben sofort 1,5 Millionen Euro an STVV, um sich die Dienste des Nationalspielers dauerhaft zu sichern. Bei Aufstiege rhöht sich die Summe. Endo war in den ersten Monaten beim VfB nur auf der Bank geblieben, bis er am 14. Spieltag im defensiven Mittelfeld über 90 Minuten ran durfte. Das 3:0 über den KSC sollte sein Durchbruch werden, seither verpasste er keine Minute mehr.

Besonders seine Kopfballstärke – bei nur 1,78m Körpergröße keine Selbstverständlichkeit – machte Eindruck, doch auch am Boden erwies sich der 26-Jährige als starker Zweikämpfer. Zudem überzeugte er mit Übersicht und Passsicherheit.

Der Erfolg der Variante mit Endo in der Startelf liest sich auch an den Ergebnissen ab. Nach nur einem Sieg und vier Niederlagen aus fünf Spielen gab es mit dem Rechtsfuß nur eine Niederlage in fünf Partien.

Schon Mitglied beim offiziellen Stuttgart-Sponsor? Jetzt betano Bonus sichern & bis zu 100€ für deine erste Wette auf VfB sichern.