VfL Bochum: Bedarf im Angriff

Mindestens ein Stürmer muss noch kommen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 13:02
Lukas Hinterseer

Verlässlicher Torschütze in der letzten Saison: Lukas Hinterseer © Imago / Revierfoto

Mit den Verpflichtungen von Milos Pantovic (FC Bayern München II) und Sebastian Maier (Hannover 96) sowie dem nach bisheriger Ausleihe nun fest unter Vertrag genommenen Vitaly Janelt (RB Leipzig) hat sich der VfL Bochum auf dem Transfermarkt bisher eher zurückgehalten. Das wird sich in den kommenden Wochen aber sicherlich noch ändern, gibt es im Kader von Trainer Robin Dutt doch noch auf der einen oder anderen Position Bedarf.

Vorstellbar ist ein Neuzugang für die Innenverteidigung und auch im zentralen Mittelfeld sollte noch aufgerüstet werden, wobei die Bemühungen um den bisherigen Leihspieler Robert Tesche (Birmingham City) weitergehen.

Serra bleibt nicht – Pavlidis kehrt zurück

Sicherlich noch handeln werden die Blau-Weißen im aktuell dünn besetzten Angriff, für den neben Torjäger Lukas Hinterseer aktuell nur Johannes Wurtz als gestandene Alternative zur Auswahl steht. Weil Wurtz mit nur einem Tor in 27 Einsätzen eine schwache Saison hinter sich hat und bei Hinterseer dem Vernehmen nach weiterhin eine Ausstiegsklausel einen plötzlichen Abschied ermöglichen würde, muss und wird der VfL handeln.

Beim bislang von Borussia Dortmund ausgeliehenen Janni Serra besteht keine Chance auf eine Weiterverpflichtung, während abzuwarten bleibt, ob der im Gegenzug zu Serra zur zweiten Mannschaft des BVB verliehene Vangelis Pavlidis nach seiner Rückkehr direkt zu einer vollwertigen Option wird. Darauf verlassen sollte man sich freilich nicht.

Weil der Markt schwierig ist und die finanziellen Mittel überschaubar sind, könnte es allerdings dauern, bis der VfL fündig wird.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!