VfL Bochum: Lee verlängert

Südkoreaner bleibt bis 2020

Chung Yong Lee vom VfL Bochum

Chung Yong Lee entpuppt sich als echtes Schnäppchen für den VfL. ©Imago/DeFodi

Chung Yong Lee ist zu einem der Leistungsträger beim VfL Bochum avanciert. Das honoriert der Verein nun entsprechend und verlängert den ursprünglich bis zum Sommer gültigen Vertrag des Südkoreaners um ein Jahr bis 2020.

Anpassung schnell verlaufen

Der 30-Jährige war bis Juli beim englischen Klub Crystal Palace aktiv, war dann allerdings vereinslos, bis Bochum Anfang September zuschlug und sich seine Dienste sicherte. Seither erfreut der 81-fache Nationalspieler die Zuschauer mit seiner quirligen und laufintensiven Spielweise, die in vier Torvorlagen bei sechs Startelf-Einsätzen mündete.

Sebastian Schindzielorz zieht nach drei Monaten Bilanz: „Chung-Yong Lee ist es innerhalb kürzester Zeit gelungen, sich hervorragend in die Mannschaft einzufügen. Er hilft uns mit seiner Ballsicherheit und Flexibilität. Auch bei den Fans genießt er hohen Stellenwert.“

Lee selbst sieht seine bisherige Zeit im Ruhrgebiet ebenfalls als Erfolgsgeschichte: „Ich habe den deutschen Fußball kennen lernen wollen und fühle mich in meiner Annahme bestätigt, dass hier taktisch und technisch auf sehr hohem Niveau gespielt wird. Der VfL hat es mir vom ersten Tag an leicht gemacht, mich an den deutschen Fußball und die 2. Bundesliga zu gewöhnen.

Für den VfL dürfte die Ausweitung des Arbeitsverhältnisses mit Lee der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Gesprächen sein, denn unter anderem laufen auch die Verträge Tim Hoogland, Jan Gyamerah und Lukas Hinterseer aus.

Noch kein Mitglied beim VfL-Sponsor? Jetzt aktuelle sportwetten.de Erfahrungen lesen & bis zu 300€ Willkommensbonus sichern!