VfL Bochum mit dem nächsten Ausrufezeichen

Vor dem Top-Spiel in Kiel nun Tabellenzweiter

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 01.12.20 | 07:15
Simon Zoller

Gegen Düsseldorf zwar ohne Tor, aber mit drei Scorer-Punkten: Simon Zoller. © imago images / Team 2

Der VfL Bochum hat dem 3:1-Auswärtscoup vergangene Woche beim Hamburger SV das nächste Ausrufezeichen folgen lassen. Am Montagabend landete der Revierklub gegen Fortuna Düsseldorf einen 5:0-Kantersieg und schob sich damit auf den zweiten Tabellenplatz.

Mit dem Platzverweis für Düsseldorf Kristoffer Peterson in der sechsten Minute aufgrund einer Notbremse an Simon Zoller und dem in der Folge verwandelten Elfmeter von Danny Blum hätte die Partie aus Bochumer Sicht kaum besser beginnen können. In Überzahl agierte der VfL dann zunächst zwar nicht zwingend, aber eben auch geduldig und geriet defensiv nicht in Gefahr, ehe im zweiten Durchgang Robert Tesche nach einer Ecke von Blum, zwei Mal Robert Zulj auf Vorlage von Zoller sowie Milos Pantovic in einer Joker-Co-Produktion nach Vorarbeit von Herbert Bockhorn für den deutlichen Endstand sorgten.

Sämtliche Bochumer Protagonisten führten bei der Analyse der Partie auf der Vereinshomepage die lange Überzahl als großen Vorteil an, hoben wir Doppeltorschütze Zulj aber auch die richtige Herangehensweise hervor: „Wenn man so gut nach vorne verteidigt und den Gegner richtig anläuft, dazu eklig in den Zweikämpfen bist, dann kommt man gut in die Partie.“

Vertragsgespräche mit Thomas Reis stehen an

Trainer Thomas Reis, mit dem laut Aufsichtsrat-Mitglied Franz-Josef Tenhagen bei „Sky“ in den nächsten Wochen die Gespräche über eine Verlängerung des nur bis Saisonende datierten Vertrages beginnen sollen, war mit dem Auftritt seiner Mannschaft von Details wie der „Positionierung bis zur Halbzeit“ abgesehen natürlich zufrieden, mahnte indes auch Bodenhaftung an: „Jetzt dürfen wir uns mal freuen, dann wollen wir aber mit Demut weiterarbeiten. Wir haben vor zwei Wochen auf die Mütze bekommen, jetzt stehen wir gut da und haben einige Punkte gesammelt. Diesen Weg wollen wir weitergehen.“

„ Diesen Weg wollen wir weitergehen. ”
Thomas Reis

Und dieser Weg hält schon am Freitag eine richtige Herausforderung parat. Dann gastiert der VfL bei Holstein Kiel und damit beim Tabellenvierten, der nur einen Punkt weniger auf dem Konto hat. Die Partie bietet somit die Chance, einen Konkurrenten erst einmal abzuhängen. Gleichzeitig aber wäre man den zweiten Rang bei einer Pleite definitiv wieder los.