VfL Bochum: Oliver Barth neuer Co-Trainer

Als Spieler unter Robin Dutt aktiv

Oliver Barth gibt in Fürth Kommandos.

Nach rund vier Monaten kehrt Oliver Barth auf eine Trainerbank in der 2. Bundesliga zurück. ©imago images/Zink

Nicht nur auf dem Platz bekommt der VfL Bochum in der kommenden Saison Verstärkung, sondern auch auf der Trainerbank. Wie der VfL am heutigen Donnerstag bekannt gab, übernimmt Oliver Barth ab der kommenden Spielzeit die Funktion des Co-Trainers an der Castroper Straße. Er erhält einen Einjahresvertrag.

„Oliver Barth wird unser Trainerteam auch deshalb verstärken, weil Heiko Butscher in der kommenden Saison parallel zu seiner Arbeit als Co-Trainer auch seine Ausbildung zum Fußballlehrer absolviert“, so Sport-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz zu den Gründen für die Verpflichtung. „Sowohl Robin Dutt als auch Heiko Butscher kennen und schätzen Oliver Barth aus gemeinsamen, erfolgreichen Zeiten bei den Stuttgarter Kickers und dem SC Freiburg.“

Schon vergangene Saison als Co-Trainer in der 2. Liga

Für die Stuttgarter Kickers stand Barth als aktiver Spieler zwischen 2001 und 2005 unter Vertrag, anschließend war er unter anderem für Fortuna Düsseldorf und den SC Freiburg aktiv. Während seiner Zeit im Breisgau und bei den Kickers lief er in 129 Spielen unter dem heutigen VfL-Coach Robin Dutt auf. Nach seinem Karriereende im Januar 2017 kehrte der gebürtige Stuttgarter in seine Heimatstadt zurück.

Dort übernahm er als Co-Trainer unter Andreas Hinkel die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart und betreute sie bis zum Sommer des vergangenen Jahres. Zur gerade beendeten Runde heuerte er bei Greuther Fürth an und assistierte Trainer Damir Buric bis zu dessen Beurlaubung Anfang Februar.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose betsafe App holen & bequem auf das nächste Bochum-Spiel tippen!