VfL Bochum: Reis geht auf Sieg

Positive Entwicklung gegen Nürnberg fortsetzen

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Freitag, 29.05.2020 | 12:41

Thomas Reis vom VfL Bochum

Thomas Reis will sein Team weiter mutig sehen. ©Imago images/Revierfoto

Der VfL Bochum gehört zu den Gewinnern seit Neubeginn der Liga. Sieben Zähler holten die Jungs von der Castroper Straße in drei Partien und arbeiteten sich von den Abstiegsplätzen weg. Mit dem aktuellen Sechs-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz ist Trainer Thomas Reis aber nicht zufrieden.

Deswegen gibt es für den Ex-Profi nur ein Motto im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg. "Auf einen Punkt zu spielen wäre fatal. Wir werden versuchen, unser Spiel durchzuziehen und den Gegner zu beschäftigen. "Safety first" wird nicht unsere Devise sein.", so der 46-Jährige auf der heutigen digitalen PK.

Einsatz für Bella-Kotchap?

Gleichzeitig ermahnte wer seine Spieler, nicht nachzulassen, sondern die positive Entwicklung fortzusetzen. Diese gibt es anscheinend unter anderem bei Armel Bella-Kotchap. Der junge Verteidiger war nach seinen starken Auftritten in der Hinrunde - unter anderem auch im DFB-Pokal gegen den FC Bayern - in ein Loch gefallen. Nach der Winterpause gehörte er mehrfach gar nicht zum Kader.

Gegen Heidenheim und Kiel gab es nun immerhin wieder Kurzeinsätze für den 18-Jährigen. Vor der Partie in Franken nannte ihn Reis als einen der möglichen Vertreter für den gesperrten Cristian Gamboa. Als Rechtsverteidiger aufzulaufen wäre ungewohnt für Bella-Kotchap, doch auf seiner Stammposition haben momentan Maxim Leitsch und Vasilios Lambropoulos die NAse vorn, die nochmals ein ausdrückliches Lob vom Übungsleiter bekamen.

Positionsgetreu wären Stefano Celozzi und Jordi Osei-Tutu sicherlich die ersten Alternativen. Routinier Celozzi hat allerdings seit November keine Minute mehr gespielt, Osei-Tutu erweist sich in der Offensive als immer wertvoller. So traf der Engländer auch gegen Kiel zur Führung, war damit in den letzten fünf Partien an vier Toren direkt beteiligt.

Macht Reis seine Ankündigung war, in Nürnberg auf Sieg zu gehen, spräche einiges dafür, dass der Leihspieler auf rechts vorne bleibt, was wiederum Bella-Kotchaps Chancen auf den ersten Startelfeinsatz seit dem 16. Spieltag steigern würde.