VfL Bochum: Sandy Walsh als Rechtsverteidiger?

In Belgien spielender Niederländer soll ein Thema sein

Sandy Walsh von Zulte Waregem

Sandy Walsh steht bei einigen Vereinen auf dem Zettel. ©Imago images/Pro Shots

UPDATE 17 Uhr: Der VfL Bochum verkündet, dass das Leihgeschäft mit Jordi Osei-Tutu von Arsenal London perfekt ist. Damit dürfte eine Verpflichtung von Walsh sich erledigt haben. „Er sucht die Zweikämpfe, ist stark im Dribbling und verfügt über die nötige Schnelligkeit. Wir sind davon überzeugt, dass er sich hier beim VfL noch weiterentwickeln kann.“, nennt Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz auf der VfL-Homepage die Qualitäten von Osei-Tutu. Auch der HSV hatte sich um den jungen „Gunner“ bemüht.

Der ursprüngliche Artikel:

Nachdem die Vorbereitung für die Profis des VfL Bochum am gestrigen Montag zwar im Vergleich zur ligainternen Konkurrenz spät, aber mit einem Laktattest gleich schweißtreibend begonnen hat, bittet Trainer Robin Dutt seine Schützlinge am heutigen Dienstag erstmals auf den Trainingsplatz.

Mit Danny Blum (Eintracht Frankfurt), Saulo Decarli (FC Brügge) und Patrick Drewes (Würzburger Kickers) gehören bislang drei externe Neuzugänge zur Trainingsgruppe, denen aber noch weitere Verstärkungen folgen sollen und werden. Weit oben auf der Agenda steht nach dem Abgang von Jan Gyamerah (Hamburger SV) und der Ausmusterung von Stefano Celozzi, der freilich dennoch mittrainiert, ein neuer Rechtsverteidiger.

Große Konkurrenz bei Walsh

In den vergangenen Tagen machten diesbezüglich die Namen Herbert Bockhorn (Borussia Dortmund II) und Jordi Osei-Tutu (FC Arsenal) die Runde. Nun gesellt sich ein dritter Kandidat hinzu, der laut dem belgischen Portal walfoot.be ebenfalls das Bochumer Interesse geweckt haben soll.

Wie auch die Young Boys Bern, der FC Zürich und Vitesse Arnheim soll auch der VfL ein Auge auf Sandy Walsh geworfen haben, der aktuell noch bis Juni 2020 beim SV Zulte Waregem unter Vertrag steht. Der 24-Jährige, der in der vergangenen Saison in 31 Ligaspielen auf zwei Tore und eine Vorlage kam, ist zwar in Brüssel geboren, besitzt aber einen niederländischen Pass und bestritt von der U15 bis zur U20 23 Junioren-Länderspiele für Oranje.

Wie konkret das Bochumer Interesse ist, lässt sich schwer einschätzen. Klar ist aber, dass es für den VfL schwer werden dürfte, wenn etwa die Young Boys Bern mit der Aussicht auf die Champions League locken.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Interwetten? Jetzt exklusiven Interwetten Bonus sichern & mit bis zu 135€ gratis Guthaben auf Bochum wetten!