VfL Bochum verlängert mit Riemann

Lob von Schindzielorz

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Donnerstag, 01.10.2020 | 16:18
Manuel Riemann beim Abschlag.

Manuel Riemann wird über das Saisonende hinaus in Bochum bleiben. ©imago images/Hartenfelser

Der VfL Bochum setzt auch über die laufende Saison hinaus auf Manuel Riemann. Wie der Klub am Donnerstag verkündete, verlängerte der Torhüter seinen ursprünglich noch bis 2021 gültigen Kontrakt vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2023.

„Wir haben immer betont, dass uns Kontinuität wichtig ist. Manuel hat nicht zuletzt mit seinen starken Leistungen dazu beigetragen, dass wir seit dem Re-Start saisonübergreifend das punktbeste Team der 2. Bundesliga geworden sind. Mit der Vertragsverlängerung sorgen wir auf einer Schlüsselposition weiterhin für Kontinuität“, ist Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz überzeugt.

Stammspieler seit viereinhalb Jahren

Riemann wechselte im Sommer 2015 vom SV Sandhausen an die Castroper Straße, wo er sich zuerst mit der Rolle des Back-Up von Andreas Luthe anfreunden musste. Am letzten Spieltag vor der Winterpause entschied sich der damalige Trainer Gertjan Verbeek für einen Torwartwechsel, seitdem ist Riemann im fitten Zustand gesetzt.

„Ich bin jetzt fünf Jahre in Bochum, eine im Profifußball schon längere Dauer. Es waren auch schwierige Zeiten darunter, aber wir haben insgesamt gut zueinander gefunden. Nun möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dass es beim VfL auch zukünftig erfolgreich weitergeht und somit das in mich gesetzte Vertrauen rechtfertigen“, äußerte sich Riemann zu seiner Unterschrift.

Bochum verlängert damit innerhalb einer kurzen Zeitspanne erneut mit seiner Nummer Eins. Erst im Mai gab der VfL bekannt, das ursprünglich bis 2020 datierte Arbeitspapier mit dem 32-Jährigen „bereits vor Wochen“ verlängert zu haben. Im Zuge der Corona-bedingten Unterbrechung der Spielzeit entschied sich der Klub seinerzeit, diese Verlängerung nicht umgehend öffentlich zu machen.