VfL Bochum: Wie lange geht Anthony Losilla noch voran?

Vertrag läuft nächstes Jahr aus

Anthony Losilla gegen Wehen Wiesbaden.

Unumstrittener Leader des VfL Bochum: Anthony Losilla. ©imago images/eu-images

Wenn Thomas Reis am Sonntag im Heimspiel gegen Dynamo Dresden seinen Einstand als Trainer feiert, zählt für den VfL Bochum nach mageren zwei Punkten aus den ersten fünf Spielen nur ein Sieg. Andernfalls wäre ein längerer Aufenthalt im unteren Drittel kaum noch zu vermeiden, der freilich sicher nicht den internen und externen Erwartungen entspricht.

Beim Wiedersehen mit seinem Ex-Klub will Anthony Losilla seinen Teil zur sportlichen Trendwende beitragen. Der 2014 ablösefrei aus Dresden gekommene Mittelfeldspieler dürfte auch unter Coach Reis seinen Platz sicher haben. Natürlich aus gutem Grund, ist der mittlerweile 33 Jahre alte Franzose doch nach wie vor einer der verlässlichsten und lauffreudigsten VfL-Profis, der auch in den enttäuschenden ersten Saisonwochen noch ein Lichtblick war.

Noch keine konkreten Gespräche

Obwohl Losilla für den VfL Bochum noch immer einen sehr großen Wert besitzt, ist – anders als im letzten Jahr – diesmal eine Verlängerung des 2020 auslaufenden Vertrages im Sommer ausgeblieben. Mitte August 2018 verlängerte der von Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz damals als „Musterbeispiel eines fleißigen und akribisch arbeitenden Fußballprofis“ geadelte Routinier für ein weiteres Jahr.

Nach Informationen von Liga-Zwei.de gibt es noch keine konkreten Gespräche zwischen Spieler und Verein. Dass solche Gespräche zuletzt nicht ganz oben auf der Agenda von Schindzielorz standen, dürfte aber nicht überraschen: Nach dem eingangs erwähnten schwachen Saisonstart hatte der 40-Jährige mit der Trainersuche eine akutere Baustelle abzuarbeiten.

Schon Mitglied bei Wettanbieter William Hill ? Jetzt exklusiven William Hill Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Bochum wetten!