VfL Osnabrück vs Darmstadt 98 abgesagt

Nachholtermin steht bereits fest

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 15.10.2020 | 13:11
Christian Santos

Christian Santos muss mit seinen Kollegen am Wochenende eine Zwangspause einlegen. © imago images / Osnapix

Update (15.10.20, 13:11 Uhr):
Wie der VfL Osnabrück soeben mitteilte, wurde das eigentlich für den kommenden Sonntag geplante Heimspiel gegen Darmstadt 98 abgesagt. Die DFL folgte einem Antrag der Lila-Weißen, die bereits zu Beginn der Woche um eine Verschiebung gebeten haben.

Einen Nachholtermin konnte der VfL in diesem Zuge ebenfalls verkünden: Die „Lilien“ werden am Mittwoch, dem 28. Oktober unter Flutlicht an der Bremer Brücke antreten. Anstoß der Partie wird um 18:30 Uhr sein.

Unser ursprünglicher Artikel (13.10.20, 6:59 Uhr):
Nachdem die Begegnung Hamburger SV gegen Erzgebirge Aue vor der Länderspielpause kurzfristig positiven Corona-Tests bei den Gästen zum Opfer gefallen ist und nun am 21. Oktober nachgeholt werden soll, droht der 2. Bundesliga am vierten Spieltag bereits die zweite Spielabsage.

Am Montagabend teilte der VfL Osnabrück, der bereits am Sonntag zwei positive COVID-19-Tests im Mannschaftskreis bekannt gegeben hat, auf seiner Webseite mit, bei der DFL die Absetzung der für Sonntag geplanten Partie gegen Darmstadt 98 beantragt zu haben. Grund dafür ist die vom Gesundheitsamt bis zum 21. Oktober verhängte Quarantäne für einen „Großteil der Mannschaft“, laut der Neuen Osnabrücker Zeitung für insgesamt 19 Spieler.

Weil damit weniger als 15 Akteure einsatzfähig wären, ist ein entsprechender Absetzungsantrag laut der DFL-Spielordnung möglich. Dass die Begegnung auch tatsächlich verlegt wird, gilt nur noch als Formsache.

Auch das Gastspiel in Heidenheim gefährdet?

Obwohl es keine weiteren positiven Corona-Fälle in der Mannschaft gibt und die beiden betroffenen Spieler weiterhin symptomfrei sind, bedeutet die vorübergehende Trainingspause bzw. Beschränkung auf Übungseinheiten in den eigenen vier Wänden von knapp zwei Wochen für die Lila-Weißen natürlich einen enormen Wettbewerbsnachteil.

Deshalb ist im Moment auch nicht ausgeschlossen, dass auch die Begegnung des fünften Spieltages am 25. Oktober beim 1. FC Heidenheim nicht planmäßig stattfinden kann. Dem VfL Osnabrück blieben nach der Quarantäne nur drei Tage zur Vorbereitung auf die Begegnung. Ob auch bezüglich des Gastspiels auf der Ostalb eine Verlegung beantragt wird, ist allerdings noch offen.