Vorfälle in Fürth: Jahn bezieht Stellung

Vorwürfe gegen Einsatzkommando

Regensburger Fans im Stadion von Greuther Fürth

Fans des Jahn verließen den Gästeblock aus Protest gegen das Vorgehen der Polizei. ©Imago/Sascha Janne

Am Rande des Spiels zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem SSV Jahn Regensburg war es am Samstag zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Fans und Polizeikräften gekommen. Der Jahn hat sich inzwischen umfassend zu den Geschehnissen informiert und bezieht nun auf seiner Homepage klar Stellung. Hierbei werden den Einsatzkräften schwere Verfehlungen vorgeworfen.

Vorwurf der unverhältnismäßigen Gewaltanwendung

Konkret geht es um das Verhalten des sogenannten Unterstützungskommandos (USK), das bei Fußballspielen die lokalen Kräfte ergänzt. Dieses hätte, so ergaben Befragungen von Zeugen und Auswertungen von Video- und anderem Bildmaterial durch den SSV, unverhältnismäßig und ohne Provokation Gewalt gegen Fans der Regensburger angewendet.

Die im Zug angereisten Anhänger wurden daran gehindert einen in den vergangenen Jahren üblich gewordenen Fußmarsch zum Stadion zu unternehmen, sondern sollen ohne Begründung und vorherige Information unter Gebrauch von Schlagstöcken in Shuttlebusse gedrängt worden sein.

Im Stadion dann seien erneut Schlagstöcke sowie Pfefferspray im übertriebenen Maße vor dem Gästeblock und gegen Fans, die diesen aus Protest gegen die Polizei verließen, zum Einsatz gekommen. Dabei wurde der Versuch von Fanbeauftragten des Jahn, gemeinsam mit der Polizei für Deeskalation zu sorgen abgelehnt worden.

Der Verein stellt sich somit klar vor seine aktive Fanszene, die in den Medien und Darstellungen der Polizei nicht gut weg kam. So berichteten die Einsatzkräfte von Flaschenwürfen und anderen tätlichen Angriffen gegen Beamte. Insgesamt waren sechs Personen vorläufig festgenommen worden.

Der SSV Jahn fordert nun von Polizei und Bayrischem Innenministerium auch mit Blick auf vergleichbare Vorkommnisse bei Fußballspielen in den letzten Jahren eine Aufarbeitung.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!