Vorschau auf FC Bayern vs 1.FC Heidenheim

Analyse, Tipp & Quoten zum Spiel am 03.04.2019

Jetzt live auf Bayern vs Heidenheim wetten!

Setzt sich Kovac gegen Schmidt durch? Jetzt auf Bayern gegen Heidenheim wetten

Muss Heidenheim-Trainer Frank Schmidt (r.) seinem Kollegen Niko Kovac nach dem Spiel gratulieren? ©Imago/Sven Simon

Jetzt live auf Bayern vs Heidenheim wetten!

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Am Wochenende sind beide Mannschaften auswärts nicht über ein Unentschieden hinausgekommen, aber damit sind die Gemeinsamkeiten zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Heidenheim vor dem Viertelfinal-Duell im DFB-Pokal bereits aufgezählt. Während es der FCH noch nie ins Halbfinale geschafft hat, wollen sich die Münchner von Underdog von der Ostalb auf dem Weg zum 19. Pokal-Triumph kein Bein stellen lassen.

FC Bayern München: Rotation auf mehreren Positionen?

Beide Vereine treffen zum ersten Mal aufeinander, zumindest mit den jeweils ersten Mannschaften. Die Reserve des FC Bayern spielte unterdessen 2009/10 und 2010/11 gemeinsam in der 3. Liga. Bei einem Sieg zog der Münchner Nachwuchs dabei dreimal den Kürzeren. Lediglich 2009/10 gelang ein 4:2-Heimerfolg – von damals ist heute nur noch Heidenheims Kapitän Marc Schnatterer dabei.

Nach zuvor 13 Siegen in 14 Bundesliga-Spielen und der Eroberung der Tabellenführung hat der FC Bayern München am Samstag beim SC Freiburg (1:1) Federn gelassen und Platz eins wieder an Borussia Dortmund abtreten müssen. Im Anschluss an die Partie sorgte vor allem die Anfangsphase samt frühem Rückstand für Missstimmung: „Wir haben nicht die richtige Einstellung zum Spiel gefunden. Wir haben die ersten Minuten verschlafen“, stand Sportdirektor Hasan Salihamidzic mit seiner Kritik auf kicker.de keineswegs alleine da.

Obwohl nun natürlich schon der Liga-Gipfel am Samstag gegen Borussia Dortmund im Fokus steht, wollen sich die Bayern gegen Heidenheim keine Blöße geben und die Chance auf das nationale Double wahren. Die in Freiburg angeschlagen ausgefallenen Manuel Neuer und David Alaba werden aber vermutlich geschont. Arjen Robben, Alphonso Davies und der zumindest ins Mannschaftstraining zurückgekehrte Corentin Tolisso sind keine Optionen.

Unabhängig von den Personalien Neuer und Alaba sind Änderungen im Vergleich zum Samstag möglich. Niklas Süle, Serge Gnabry, Javi Martinez oder Franck Ribery sind Kandidaten, die in die Startelf rotieren könnten.

1. FC Heidenheim: Wieder mit drei Sechsern?

Am Freitagabend hatte es der 1. FC Heidenheim Torwart Kevin Müller zu verdanken, dass es zumindest zu einem Punkt reichte. In der Schlussminute parierte der Keeper einen Strafstoß und rettete seiner Mannschaft das 0:0. Nach vorne fehlte es dem FCH derweil abgesehen von einer guten Anfangsphase, in der Maximilian Thiel zweimal die Chance zur Führung liegen ließ, am nötigen Schwung.

Trainer Frank Schmidt ist zwar immer für Überraschungen gut, verfügt aber doch über einen eingespielten Kern, der auch in München auflaufen dürfte. Gut möglich aber, dass Schmidt wie häufig gegen individuell stärker besetzte Teams auch in der Allianz Arena mit drei eher defensiv orientierten Mittelfeldspielern startet. Neben Niklas Dorsch könnten Robert Andrich und der in Magdeburg gelbgesperrte Sebastian Griesbeck beginnen.

Statt Griesbeck ist aber auch Norman Theuerkauf, der in Magdeburg Gelb-Rot sah, aber im Pokal spielen darf, eine Option. Theuerkauf könnte allerdings auch auf der linken Abwehrseite den Vorzug vor Arne Feick erhalten.

Setzt Schmidt auf drei Sechser, muss voraussichtlich Thiel weichen. Marc Schnatterer und Nikola Dovedan würden dann zusammen mit Stoßstürmer Robert Glatzel die Offensivabteilung bilden.

Tipps & Quoten zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Mittwoch, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights im Anschluss an das ARD-Live-Spiel FC Schalke 04 – Werder Bremen, Kommentator: Kai Dittmann

Unser abschließender Wett Tipp:

Es ist zwar durchaus nicht ausgeschlossen, dass der 1. FC Heidenheim dem FC Bayern Probleme bereiten kann, doch am Ende werden sich Schnatterer und Co. der überlegenen individuellen Qualität auf Seiten des Rekordmeisters beugen müssen. »Jetzt mit 7.00-Quote (statt 1.05) bei betfair auf Bayern-Sieg tippen.