Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 17:01
Marcel Risse

Doppelpack beim letzten Heimspiel gegen Aue (4:1) in der Saison 2013/14: Marcel Risse © Imago / Eibner

Nach zwei Ligaspielen mit nur einem Punkt und ohne eigenes Tor sowie dem Aus im DFB-Pokal droht sich der Fehlstart von Erzgebirge Aue auszuweiten. Beim 1. FC Köln, der seinerseits mit vier Zählern und dem souveränen Einzug in die zweite Pokalrunde einen zumindest ergebnistechnisch zufriedenstellenden Auftakt hingelegt hat, sind die Veilchen auf jeden Fall der klare Außenseiter.

Aktuelle Quoten

Anbieter1.FC Köln gewinntDynamo gewinnt 
Bet30008.0030.00Jetzt wetten!
tipico1.506.50Jetzt wetten!
bwin1.456.40Jetzt wetten!

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

1. FC Köln: Vertrauen für die Pokal-Elf

Zehnmal trafen beide Vereine bisher aufeinander, zwischen 2004 und 2014 immer in der 2. Bundesliga. Mit sechs Siegen spricht die Statistik für den FC, der bein zwei Remis aber auch schon zweimal gegen Aue verloren hat. Die bei vier Heimsiegen einzige Niederlage im eigenen Stadion in der Saison 2006/07 war letztlich die entscheidende Pleite für das Aus von Trainer Hanspeter Latour.

Ein ähnliches Schicksal muss Markus Anfang selbst bei einer Niederlage nicht fürchten. Ohnehin hat der 9:1-Erfolg im DFB-Pokal beim BFC Dynamo die Zuversicht innerhalb von Mannschaft und Trainerteam gestärkt, dass das von Anfang favorisierte und während der Vorbereitung einstudierte 4-1-4-1 schon bald zu einem Erfolgsfaktor wird.

In personeller Hinsicht sind im Vergleich zum Pokalspiel keine Änderungen zu erwarten. Jorge Meré, Vincent Koziello und Simon Terodde, die in Berlin für Lasse Sobiech, Niklas Hauptmann und Jhon Cordoba in die erste Elf gerückt waren, haben sich mit guten Leistungen für einen erneuten Einsatz von Beginn an empfohlen.

Wieder zur Verfügung steht der im Pokal nach überstandener Schulterverletzung erstmals wieder eingewechselte Marco Höger, der aber noch keine Option für die erste Elf ist, sodass erneut Jonas Hector als Sechser erwartet wird. Serhou Guirassy, der in Berlin nach einem Schlag auf den Knöchel fehlte, steht derweil als Joker ebenfalls wieder parat.

Ins Training zurückgekehrt ist unterdessen Matthias Bader, der aber eher noch nicht zum Kader gehören wird. Benno Schmitz ist somit aktuell der einzige verletzungsbedingte Ausfall der Geißböcke.

Erzgebirge Aue: Offensiv hakt es noch

Nach dem zwar defensiv soliden, offensiv aber zu harmlosen Start beim 1. FC Union Berlin (0:1) und gegen den 1. FC Magdeburg (0:0) hat Erzgebirge Aue im Pokal gegen den 1. FSV Mainz 05 (1:3) die dank 87-minütiger Überzahl große Chance, Selbstvertrauen zu tanken, nicht nutzen können.

Abermals blieb die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer, der bis vor wenigen Wochen noch als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums sowie Interimstrainer der U19 beim 1. FC Köln tätig war, in der Offensive zu harmlos. Neuzugang Pascal Testroet gelang zwar mit dem 1:3 noch das erste Pflichtspieltor der Saison, doch insgesamt müssen die Veilchen im Spiel nach vorne deutlich zulegen.

Dass sich personell im Offensivbereich etwas ändert, ist allerdings nicht gewiss. Vielmehr genießen Testroet und Sören Bertram in der Spitze wohl weiterhin das Vertrauen, während dahinter erneut Dimitrij Nazarov den Vorzug vor Mario Kvesic erhalten könnte.

Im Vergleich zum Pokalspiel könnte dagegen Jan Hochscheidt für Dominik Wydra ins Mittelfeld zurückkehren, nachdem letzterer seine Chance nicht nutzen konnte. Auch Steve Breitkreuz ist nach überstandenen Knieproblemen wieder eine vollwertige Option, wie der Einsatz des Innenverteidigers im Testspiel gegen Carl Zeiss Jena (1:0) am Dienstag über 90 Minuten gezeigt hat. Nicht einsatzfähig ist somit nur Tom Baumgart (Gehirnerschütterung).

Tipps & Quoten zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau

Unser abschließender Wett Tipp:

Der FC wird seiner Favoriten-Rolle gerecht & behält die Punkte in Müngersdorf. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von 888sport.  »Jetzt mit 7.00-Quote (statt 1.40) auf Köln-Sieg tippen.

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Anbieter1.FC Köln gewinntDynamo gewinnt 
Bet30008.0030.00Jetzt wetten!
tipico1.506.50Jetzt wetten!
bwin1.456.40Jetzt wetten!