Am 21.11.2020 kreuzen Hansa Rostock und Dynamo Dresden in der 3. Liga die Klingen. Um 14:00 Uhr wird der Unparteiische das Match anpfeifen. Ostseestadion heißt die Austragungsstätte der am Samstag stattfindenden Begegnung. Der Tabellen-6. bekommt es mit dem zur Stunde Tabellen-4. zu tun. Die Sportwetten Anbieter stufen Hansa Rostock als Favoriten ein. Die Topquote auf Heimsieg wird gegenwärtig mit 2.10 bei bet365 angeboten. Bei einem Tipp mit 10€ Einsatz ergibt sich so ein Gewinn von 21,00€ (entspricht 11,00€ Profit).

Wett Tipps auf Dynamo Dresden werden bei bet365 mit der attraktivsten Quote (aktuell 3.50) belohnt. Aus den Vorhersagen der Wettanbieter lassen sich folgende Wahrscheinlichkeiten ableiten: Sieg Hansa Rostock 48%, Sieg Dynamo Dresden 29%, Unentschieden 30%. In den letzten fünf Jahren kam es zu keiner Begegnung der beiden Teams.

Aktuelle Bilanz von Hansa Rostock

Das letzte Match hat Hansa Rostock 1:1 gegen HFC gespielt. Hansa Rostock hat in den letzten sechs Monaten bei 9 von 20 Spielen drei Punkte geholt. In der Heimspielstätte Ostseestadion verbuchte Hansa Rostock fünf Siege drei Unentschieden und eine Niederlage. In der aktuellen Saison 20/21 hat Hansa Rostock bisher 2 von 4 Spielen im eigenen Stadion für sich entschieden (50%). Zwei Spiele endeten unentschieden, null Spiele wurden vor eigenen Zuschauern verloren. Insgesamt verbucht Hansa Rostock nach 9 Partien in dieser Saison vier Siege, vier Unentschieden und eine Niederlage.

Die Auswahl von Trainer Jens Härtel erzielt ihre Tore bevorzugt nach dem Pausentee. Nach aktuellem Stand fallen pro Heimspiel von Hansa Rostock im Schnitt 2,25 Tore für und 0,75 Tore gegen das Team, als Folge 3,00 Treffer gesamt pro Match. In der letzten Saison konnte Hansa Rostock zu Hause durchschnittlich 1,63 selbst erzielte Tore bejubeln und musste 0,84 Gegentore schlucken. Die häufigsten Resultate der vergangenen Spielzeit im heimischen Stadion lauteten 1:0, 1:1 oder 2:1. Die häufigsten Ergebnisse in der aktuellen Saison sind 5:1, 1:1 und 0:0.

Jetzt auf Heimsieg Hansa Rostock wetten! >>

Aktuelle Bilanz Dynamo Dresden

Im letzten 3. Liga-Duell hat Dynamo Dresden mit 2:1 gegen 1860 gewonnen. In der aktuellen Spielzeit ging das Team bis heute bei 2 von 5 Partien auf gegnerischem Rasen siegreich vom Platz (40%). Dynamo Dresden konnte in den letzten 6 Monate 5-mal gewinnen, spielte ein Spiel unentschieden und ging bei vier Spielen als Verlierer vom Platz. Dynamo Dresden gelangen dabei zwei Auswärtssiege. Drei Spiele verlor die Mannschaft im fremden Stadion und null Duelle gingen unentschieden aus. In der aktuellen Saison wurden von bisher zwei Auswärtsspielen gegen Mannschaften, welche über Dynamo Dresden in der Tabelle standen, null Spiele gewonnen (0%). Zwei Spiele gingen verloren (100%), null Partien endeten Remis (0%).

Auf fremdem Geläuf trifft das Team von Trainer Markus Kauczinski im Schnitt 0,60-mal pro Partie. Auffälllig: Der größere Anteil an Toren fällt in der zweiten Halbzeit. Tritt Dynamo Dresden auswärts an, bekommen die Fans im Schnitt 1,80 Tore zu sehen. Über im Durchschnitt 0 Tore durften sich die mitgereisten Anhänger von Dynamo Dresden in der zurückliegenden Saison bei Auswärtsduellen freuen. 0-mal pro Partie mussten sie ein Gegentor verkraften.

Jetzt auf Auswärtssieg Dynamo Dresden wetten! >>

Wett Tipps für Torwetten

Bei einem Ober/Unter Durchschnitt beider Mannschaften von 2,0 liegt der Tipp auf Under 2.5 nahe. Die dafür attraktivste Quote am Markt bekommt Ihr zurzeit mit 1.73 bei betfair. Die Betrachtung der Torbilanz beider Vereine lässt vermuten, dass beide Teams treffen. Daher empfiehlt sich der Tipp auf BTTS Ja zur aktuellen Topquote 1.83 bei bet365.

Prognose für Ergebniswetten

Die Sportwetten Anbieter halten einen 1:1-Unentschieden am wahrscheinlichsten. Für diesen Tipp könnt Ihr derzeit bei Unibet die attraktivste Quote von 7.00 ergattern.

Die nächsten Spiele

Hansa Rostock hat es an den nächsten Spieltagen mit 1. FC Magdeburg, SV Wehen Wiesbaden und FC Bayern U23 zu tun. Nach dem Spiel am Samstag warten auf die Auswärtsmannschaft die nächsten Gegner SpVgg Unterhaching, MSV Duisburg und KFC Uerdingen.