Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 16:50
Setzt sich Bebou gegen Kreuzer durch? Jetzt auf Dynamo Dresden gegen Düsseldorf wetten

Setzt sich Ihlas Bebou auch in Dresden in Szene? ©Imago/Moritz Müller

Unsere Wett-Empfehlung:

[table “” not found /]

Obwohl das späte 0:1 am Montag bei Eintracht Braunschweig fraglos ein Nackenschlag war, glimmt die Hoffnung bei Dynamo Dresden auf den Durchmarsch in die Bundesliga noch. Bei acht Punkten Rückstand auf den dritten Platz müsste im Endspurt aber schon alles passen, damit der SGD der Aufstieg noch gelingt. Letztlich ist die Saison aus Dresdner Sicht aber schon jetzt als Erfolg zu bewerten, wohingegen man bei Fortuna Düsseldorf noch kein abschließendes Urteil fällen kann.

Lange sah es zwar so aus, als könnten sich die Rheinländer wie erhofft aus dem Abstiegskampf heraushalten, doch bei nur noch vier Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz hat sich die Situation nun doch noch zugespitzt. In Dresden zu punkten wäre zur allgemeinen Beruhigung deshalb nicht unwichtig.

Dresden noch mit Chancen – Düsseldorf auswärts stärker

Nach sechs ungeschlagenen Spielen mit starken 14 Punkten ist die Dresdner Erfolgsserie am Montag in Braunschweig auf bittere Art und Weise gerissen. In der Folge hakten die Dynamo-Verantwortlichen das Thema Aufstieg, das ohnehin erst kurzfristig zu einem geworden ist, schon wieder ab. Weil die Top-Vier noch zu mehreren direkten Duellen untereinander antreten und weil das Dresdner Restprogramm lösbar erscheint, ist aber zumindest rechnerisch noch alles möglich.

Mit Düsseldorf kommt nun ein Gegner nach Dresden, gegen den Dynamo zumindest zuletzt gut aussah. Seit vier Duellen ist die SGD gegen die Fortuna ungeschlagen und feierte bei zwei Unentschieden immerhin zwei Siege, darunter der bemerkenswert deutliche 3:0-Erfolg im Hinspiel. In der Gesamtbilanz hat Dresden mit fünf Siegen, fünf Remis und vier Niederlagen aber nur hauchdünn die Nase vorne.

Mit dem 3:0-Sieg am 25. Spieltag beim Karlsruher SC schien der Klassenerhalt für die Fortuna nur noch Formsache, doch durch die anschließenden Niederlagen gegen die Kellerklubs TSV 1860 München (0:1) und Arminia Bielefeld (1:2) verspielte die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel ihre gute Ausgangsposition. Vorige Woche zeigte die Fortuna gegen Union Berlin beim 2:2 nach 0:2 indes eine starke Moral und dürfte nun nicht unglücklich darüber sein, dass die Partie in Dresden stattfindet. Denn 19 von 34 Punkten holte die Fortuna, die seit neun Heimspielen sieglos ist, in der Fremde.

Dynamo Dresden: Stefaniak zurück, Aosman gesperrt

Während Akaki Gogia schon in Braunschweig nach über zwei Monaten Pause zu einem kurzen Comeback kam, fällt Pascal Testroet mit einem erneuten Muskelfaserriss weiter aus. Verletzungsbedingt steht außerdem der von Manuel Konrad solide vertretene Kapitän Marco Hartmann nicht zur Verfügung.

Verzichten muss Trainer Uwe Neuhaus zudem auf den gelbgesperrten Aias Aosman, für den Marvin Stefaniak nach abgesessener Sperre ins Team rücken dürfte. Für Gogia, der grundsätzlich auch eine Option wäre, kommt ein Startelfeinsatz dagegen wohl noch zu früh.

Dass mit Andreas Lambertz, Florian Ballas und Erich Berko drei Stammkräfte wegen eines Infekts ebenso auszufallen drohen wie Patrick Wiegers, Hendrik Starostzik, Marcos Alvarez und Nils Teixeira sorgt dafür, dass im Extremfall nur noch 15 gesunde Profis in den Kader berufen werden könnten. Die Mannschaft würde sich in diesem Fall weitgehend von selbst aufstellen.

So tippen die Fans

Wer wird gewinnen?
Klicke auf deinen Favoriten
Lade Tippspiel...

Fortuna Düsseldorf: Sobottka wieder dabei – Bormuth und Bellinghausen nicht

Mit Robin Bormuth und Axel Bellinghausen stehen der Fortuna in Dresden zwei Stammspieler weiterhin nicht zur Verfügung, während Emmanuel Iyoha nach Oberschenkelproblemen auch noch keine Option ist.

Dafür aber ist Marcel Sobottka nach verbüßter Sperre wieder zurück und dürfte seine angestammte Position neben Kaan Ayhan im Zentrum der offensiven Vierer-Mittelfeldreihe übernehmen. Weichen muss dann aller Voraussicht nach Christian Gartner, während Oliver Fink in Abwesenheit von Bellinghausen weiterhin auf dem linken Flügel gefragt ist.

In der Innenverteidigung hat sich derweil Andre Hoffmann bei seiner Startelfpremiere für weitere Einsätze empfohlen. Der Winter-Neuzugang wird den noch verletzten Bormuth als Nebenmann von Kevin Akpoguma auch diesmal vertreten. Alexander Madlung bleibt somit erneut nur die Reservistenrolle.

Wett Tipps zum Spiel

Oster-Aktion: 888sport (einer der besten Wettanbieter weltweit) & Liga-Zwei.de bieten jedem Leser ein tolles Oster-Geschenk. Platziere eine Wette deiner Wahl & erhalte einen doppelt so hohen Gewinn. Einfach hier klicken oder den „jetzt wetten“-Links folgen.

Dresden ist zwar in Braunschweig leer ausgegangen, hat aber zuvor siebenmal in Folge getroffen und sogar in sechs Fällen mindestens doppelt. Düsseldorf traf in fünf der letzten sechs Spiele und spielte in dieser Phase nur einmal zu Null.

Beide Mannschaften treffen – 3,50-Quote (statt 1,75) – jetzt wetten

In fünf der letzten sechs Düsseldorfer Spiele fielen mindestens zwei Tore – ebenso in acht der letzten nun Partien mit Beteiligung von Dynamo.

Over 2,5 – 2,60-Quote (statt 1,30) – jetzt wetten

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19 Uhr bei Hattrick – die 2. Bundesliga (Sport 1)