Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 17:00
Setzt sich Aycicek gegen Samson durch? Jetzt auf Aue gegen 1860 München wetten

Levent Aycicek (r.) könnte den gesperrten Amilton ersetzen. ©Imago/Sven Simon

So tippen die Fans

Wer wird gewinnen?
Klicke auf deinen Favoriten
Lade Tippspiel...

Noch sind Erzgebirge Aue und der TSV 1860 München mehr oder weniger mittendrin im Kampf gegen den Abstieg, doch die letzten Spieltage nährten bei beiden Klubs die Hoffnung auf die Rettung. Die Münchner Löwen verschafften sich mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen schon richtig Luft und wollen nun die Chance nutzen, einen der Rivalen im Rücken auf sechs Punkte zu distanzieren.

Aue ist allerdings in hervorragender Verfassung, seit fünf Partien ungeschlagen und hat aus den vier Spielen unter dem neuen Trainer Domenico Tedesco stattliche zehn Zähler eingefahren. Über den Berg sind die Veilchen trotz dieses Zwischenspurts aber noch lange nicht.

Aue sehr effektiv - Löwen im Erzgebirge erst einmal siegreich

In den vier Spielen unter Domenico Tedesco hat Aue zwar nie mehr als ein Tor erzielt, aber bei einem 1:1 in Bochum drei dieser Begegnungen mit 1:0 gewonnen. Wesentlichen Anteil am aktuellen Erfolg hat folglich die unter Tedesco deutlich stabilisierte Defensive, die mit der vom neuen Coach eingeführten Dreierkette in 360 Minuten lediglich einen Gegentreffer zugelassen hat.

Ganz anders verlief dagegen das Hinspiel, als Aue die Allianz Arena mit einer 2:6-Klatsche im Gepäck verließ. Besser sind die Erinnerungen aber an die bisherigen Duelle mit Sechzig vor eigenem Publikum. Denn zu Hause hat der FC Erzgebirge vier von neun Spielen gegen die Münchner Löwen gewonnen und bei vier Remis lediglich eines verloren.

Letztlich ging das Unentschieden zwar in Ordnung, aber dennoch war das 1:1 am Mittwoch gegen den VfB Stuttgart für den TSV 1860 gleichbedeutend mit zwei verlorenen Punkten. Bis in die Nachspielzeit führten die Löwen, um dann nach einem fatalen Stockfehler von Sebastian Boenisch doch noch den Ausgleich hinnehmen zu müssen.

Erzgebirge Aue: Mit Adler und Tiffert?

Aues Trainer Tedesco steht nach dem Sieg in Berlin vor einem Luxusproblem. Zumindest dann, wenn die an der Alten Försterei mit muskulären Problemen bzw. krankheitsbedingt ausgefallenen Christian Tiffert und Nicky Adler grünes Licht geben.

Denn ohne den Ausfall des Duos hätte Tedesco in Berlin vermutlich die gleiche Elf aufgeboten wie zuvor beim 1:0-Erfolg gegen den FC St. Pauli. Weil Sören Bertram als Adler-Ersatz als Linksaußen und Philipp Riese auf der Tiffert-Position im zentralen Mittelfeld solide Partien ablieferten, ist nicht ausgeschlossen, dass beide auch dann in der Mannschaft bleiben, wenn Tiffert und Adler zurückkehren.

Darüber hinaus sind keine Wechsel zu erwarten. Nicht dabei ist lediglich der Langzeitverletzte Max Wegner.

TSV 1860 München: Amilton und Bülow fehlen gesperrt

Vitor Pereira hat in seinen ersten Wochen als Trainer der Löwen sehr deutlich gemacht, kein Freund von vielen Umstellungen zu sein, sondern am liebsten einer eingespielten Mannschaft zu vertrauen.

In Aue kommt Pereira aber nicht umhin, seine Startelf im Vergleich zum Remis gegen Stuttgart umzubauen. Denn neben Kai Bülow, der allerdings ohnehin nur eingewechselt wurde, fehlt auch Amilton wegen der fünften gelben Karte. Vermutlich wird dafür Levent Aycicek in die Mannschaft rücken und gemeinsam mit Stefan Aigner die einzige Spitze, die erneut Ivica Olic heißen dürfte, unterstützen.

Ansonsten sind eher keine Änderungen zu erwarten. Denkbar wäre aber, dass Pereira im zentralen Mittelfeld mit Florian Neuhaus eine etwas vorsichtigere Variante wählt und Michael Liendl dafür die Joker-Rolle einnimmt.

Victor Andrade, Krisztián Simon und Sascha Mölders sind verletzungsbedingt unverändert keine Optionen, ebenso der erst am Dienstag wieder ins Training eingestiegene Nico Karger.

Wett Tipps zum Spiel

Tipp: Beim renommierten Wett-Anbieter 888sport bekommt Ihr auf eine Wette Eurer Wahl den doppelten Gewinn (Geld direkt auszahlbar, z.B. mit Paypal). Einfach auf unsere Links klicken!

In den vier Auer Spielen unter Trainer Tedesco fielen nur fünf Tore und nie mehr als zwei pro Partie. Nur in zwei der letzten sieben Spielen der Löwen waren es mehr als zwei Tore - jeweils aber auch nur drei.

Under 2,5 - 3,20-Quote (statt 1,60) - jetzt wetten

Aue wirkt seit dem Trainerwechsel extrem stabil und ist seit fünf Partien ungeschlagen. 1860 München stellt mit nur acht Punkten aus 13 Spielen das drittschwächste Auswärtsteam der Liga.

Doppelte Chance 1/X - 2,70 (statt 1,35) - jetzt wetten

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19 Uhr bei Hattrick - die 2. Bundesliga (Sport 1)